Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Grausame Osterwahrheit!

 

 

 ostern120

                                                 

Wenn ich denn mal wieder ans Wochenende denke; graaaaaauuuuusam. Ich hoffe Du glaubst nicht mehr an den Osterhasen, sonst wirst Du jetzt ganz schön tief in eine emotionale Krise fallen. Es ist einfach so…

 

ES GIBT KEINEN OSTERHASEN !!!

————————————————–

              

Der angebliche Osterhase ist schlicht und ergreifend eine Erfindung unserer Eltern. Sie wollten einfach nicht, dass wir ihnen zwei volle Tage am Bein hängen. Also wurden bunte Eier versteckt und wir durften uns dann mindestens den halben Sonntag mit suchen beschäftigen. Für ein paar billige und nicht mehr ganz so frische Eier, die man wegen ihres Alters halt überpinselt hatte. Jetzt mußten sie noch eine Erklärung dazu haben, damit wir armen naiven Geschöpfe auch wirklich darauf herein fielen und wie die Verrückten suchten. Hatten wir denn unserer Meinung nach alles gefunden hieß es; ‚Oh Kindchen, da müßte aber noch was sein‘ und ließen uns mit unserer Suche im Garten stehen oder wo auch immer. Wenn dann endlich Essenszeit war, rief man uns herein und meinte wir hätten wohl doch schon alles gefunden. Nach dem Essen wurden wir dann (da wir eigentlich nichts mit diesen Eiern anfangen konnten) dazu angestiftet Eierklopfen zu praktizieren. Was soviel hieß jeder klopfte mit einem anderen zwei Eier gegeneinander und bei dem das Ei heil blieb bekam auch das andere. Ja, wir Naivlinge, wir haben das natürlich gemacht und uns unheimlich amüsiert vor allen Dingen wenn wir die Eier mit aller uns zur Verfügung stehenden Kraft aneinander donnerten, so das nur noch eine matschige Pampe an den Händen klebte. Wohl der einzige wirkliche Spassfaktor.

 

Aber alles Lüge!!!

 

Wie ich dahinter kam? Gaaaaaaanz einfach und schmerzlich. In den Jahren als ich nicht mehr zu hause wohnte, habe ich jeden Ostersonntag nach Ostereiern gesucht und bin nie fündig geworden. Es war eine unsägliche Enttäuschung. Habe ich doch wenigstens einen halben Tag mit suchen für nichts und wieder nichts verbracht. Meine Psyche ging immer tiefer den Keller runter, bis ich so weit war, dass ich einen Pschotherapeuten aufsuchte, weil ich wissen wollte warum ausgerechnet ich keine Ostereier vom Osterhasen bekam. Mit einer schonungslosen Offenheit, ohne jegliche Vorwarnung schleuderte mir der Therapeut ins Gesicht;

 ‚Es gibt keinen Osterhasen‘

 

Bis heute leide ich noch unter dieser brutalen Realität. Was denken sich die Eltern nur dabei uns jahrelang so anzuschwindeln.

 

Trotz meiner demütigenden  Erfahrung wünsche ich allen Freunden und Besuchern eine angenehme Osterwoche und ein „Frohes Osterfest“

 

eine nicht so ganz ernst gemeinte Ostergeschichte

© by Elke/E.L.

 

 

 

Herzliche Österliche Grüße Elke

  

 

 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Advertisements

3 Antworten

  1. Andrea

    Hallo Elke,
    du Ärmste, das ist ja furchtbar *schmunzel*
    also meine kleine Tochter ist ja schon immer ein großer Fan von Hasen gewesen und so in der ersten Klasse hat sie dann mal so beiläufig gfragt: Mama den Weihnachtsmann den gibt es doch gar nicht oder? Ich hab ihr dann gesgt das es ihn nicht gibt, sie hat noch ne Weile überlegt und als ich sie fragte ob das denn schlimm sei, meinte sie nur, nö machts nichts ich find den Osterhasen viel besser. Na ich hab ihr dann erlärt das es den auch nicht gibt und da war sie doch ziemlich Entäuscht das sie nie den großen Hasen sehen wird der die Eier versteckt. Sie hat noch eine ganze Zeit lang nach diesem Gespräch gefragt ob es den denn nun wirklich nicht gibt. Heute ist sie fast 17 und wenn ich ihr das erzähle, sagt sie immer noch das sie es eigentlich cool fände wenn es so einen riesigen Osterhasen der durch die Wohnung hüpft wirklich gäbe, allerdings hat sie dabei ein schelmisches Grinsen im Gesicht :)
    Aber den Wunsch kann ich ihr leider nicht erfüllen, nur einen kleinen Hasen haben wir ihr geschenkt und der wird nun auch schon fünf Jahre alt.
    Ich wünsche dir ein schönes Osterfest und drück dich mal ganz doll
    liebe Grüße Andrea 

    20. März 2008 um 21:01

  2. Rainbow

     
    Hallo Elke,
     
    danke für diese tolle Geschichte…
     
    Auch Dir ein nettes Osterfest im Kreise Deiner Familie!!!
     
    Liebe Grüße
    von
    Rainbow
     

    20. März 2008 um 13:59

  3. Goa

    …Jetzt muß ich zum Psychater! Damit komme ich nun gar nicht klar. Nun sag uns aber nicht noch, daß es keinen Weihnachtsmann gibt. Dann muß ich wohl in die geschlossene Abteilung :))
     
    Nichtdestotrotz: Alles Liebe, Gute und ein fleißiges Hasendouble wünsche ich Dir;)
     
    Geli
     

    20. März 2008 um 12:40

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s