Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Mutterhaende

 
 
 

Mutterhaende

Schau ich mir Deine Haende an,
sie sagen mir sehr viel.
Von schwerer Arbeit rot und hart,
Dein Leben war kein Spiel.

Und legtest Du sie in den Schoss
um einmal auszuruhn,
dann fiel Dir ein, es gibt im Haus
noch dies und das zu tun.

So schafften sie tagein, tagaus.
Fuer sie gab es kein Ende.
Sind nicht glatt und auch nicht schoen,
doch ich liebe diese Haende

(unbekannt)

Herzliche Gruesse Elke

 

Zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s