Tränen und Glück finden sich in der Stille…

1.FC Köln, der Aufstieg…

 
 
 
Wir haben es geschafft!!!
 
 

imageslimagesimagesl

 

 
 
Unser 1. Fc Köln hat es geschafft. Mit einem souveränen 2:0 Sieg sind wir aufgestiegen. 2. Liga Ade, Freunde wir kommen. Obwohl unser "Hennes" wegen einem Hufschaden nicht beim Spiel sein konnte, haben wir es uns nicht nehmen lassen. Ich habe das Spiel Live im Fernsehen verfolgen können. Die Mainzer schienen mir irgendwie nicht ausgeschlafen zu haben, zumindest war ihr Spiel sehr müde. Deutschland wir sind wieder da.
 

imagesd

FC…FC…FC…FC…FC…FC…

Herzliche Grüße Eure "Freudestaumelnde Elke"

 

Noch ein kleiner Nachtrag. Köln ist zu – nichts geht mehr. Die Strassen sind überfüllt mit feiernden Fans. Für Autos ist kein durchkommen mehr. Der Jubel kennt keine Grenzen, die Leute liegen sich in den Armen prosten sich auf den Aufstieg zu tanzen und singen. Es geht zu wie im Karneval. Ein schöner Tag!!! Schade das ich nicht daran Teil haben kann, aber ich sehe die Bilder immer und immer wieder im Fernsehen vor allen Dingen auf WDR 3 .

 

Zurück zum Seitenanfang

 

Advertisements

2 Antworten

  1. Elke

    Lieber Ebs,
    da hast Du Recht, aber wir haben auch lange darum kämpfen müssen. Ich habe immer auch in den Abstiegszeiten zu meinem !.FC Köln gestanden und deshalb freue ich mich, das meine Treue heute belohnt wurde. Die Mainzer waren aber irgendwie heute Morgen nicht wach geworden. Ich habe das Spiel live gesehen. Für mich gibt es Fußballmäßig meinen 1.FC Köln und die Weltmeisterschaft solange Deutschland dabei ist, ansonsten hält es sich in Grenzen, abgesehen von der Zeit als mein Sohn noch aktiv gespielt hat. Er hat bei den Bambinis angefangen, es war zu schön. Manchmal setzten sich die kleinen mitten in einem Spiel auf den Platz und spielten mit dem Sand. Wenn sie hinfielen wurde laut nach Mama gerufen und da konnte der Trainer auch nicht verhindern dass die Kleinen vom Spielfeld zur Mama rannten. Es war eine schöne Zeit, wenn auch anstrengend. Zweimal in der Woche Training, Wochenende ein Spiel – abwechselnd bei uns oder eben ein Auswärtsspiel. Tuniere waren absolut hart. Waren sie weiter weg, mußten wir mit 2 Autos fahren, weil nicht alle Eltern so engagiert waren und mitfuhren. Wir hatten oft die Autos überfüllt. Tuniere die wir gestalten mußten waren pur Arbeit, aber bei allem hat es doch enorm Spaß gemacht. Aber es ist beim Fussball wie im richtigen Leben des einen Freud ist des anderen Leid. Wo steht denn Dein Verein und welcher ist es überhaupt? Wünsche Dir noch ganz schöne und sonnige Pfingsttage…
    Herzliche Grüße Elke 

    11. Mai 2008 um 17:51

  2. Hans-Eberhard

    Ich wusste nicht, dass du dich für Fußball interessierst.Aber des einen Freude ist die Trauer der Anderen!LG Ebs

    11. Mai 2008 um 17:13

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s