Tränen und Glück finden sich in der Stille…

TRITRANSzenDENTALER TRULLALA…

 

 
 
 
 
 
 
TRITRANSzenDENTALER TRULLALA TIEF(seh)GANG
[ HOCHTRABEND NIEDERTOURIGES GESTÄNDNIS EINES LEEREN LÄSTERMAULS ]

sollten dichter über ihre besten texte lachen
wenn die IRONIE des schönen in alltäglichen impulsen thront
schnelle reime auf die welt kann jeder machen
welche oberfläche hält denn länger: leder elektronik ODER doch papier
lohnt sich nur 1 gedicht in stein zu hauen?
welches wort erlaubt DAS GANZE anzuschauen
welche zeile klingt verstaubt und welche leuchtet
weil die sogenannte seele sich in licht zersetzt
der angebliche geist nicht mehr
von doppel-A (wie Antonin Artaud) nach doppel-B (wie Beuys & Brinkmann) hetzt
das allzu menschliche gespenst der sinnlichkeit
wird plötzlich wieder riesengroß und
alle pforten im gehirn sind ziemlich weit
der lyriker in dir fragt immer wieder
bist du jetzt – oder niemals b(e)reit
und zack liegt GOTT dir schon zu füßen
(ruft die postmoderne aus der ferne!)
und besteht darauf bei dir zu büßen
für die letzte lüge aller religionen
daß wir nämlich nirgends außer bei ihm höchstpersönlich wohnen
denn wir wohnen eigentlich schon überall
das ist der ewige unendliche urknall
er wird sich selber dran gewöhnen müssen
oder kann sich gleich ins Neue Nichts verpissen
solch 1 ordinäres wort ist kein skandal
die inflation der ehrlichkeit bespielt den saal
wir leben längst in tzarathustras zugemülltem tal
und trinken flüssigplastik aus den plastikbechern
kontrolliert durch neurochips in allen namenlosen löchern
 
Tom de Toys (*1968)

 
 
 
Herzliche Grüße Elke 

 

…inspiriert durch das Interview mit Peter Rühmkorf  in der ZEIT Nr.14,
wo dieser behauptet: "Das Ergriffensein, absolut genommen, fordert

natürlich sofort die ironische Brechung heraus."

aus: "WARUM HAST DU NICHT ZUR ANDEREN SEITE GESCHAUT?"
93 Kritische Gedichte von Köln bis Neukölln 1993 2008
(Eine heimliche Hommage an Rolf Dieter Brinkmann)
Edition POEMiE  © G&GN-Verlag Sommer 2008

*der Autor Lebt seit 1997 in Berlin. 1989 Entdeckung des Lochismus, 1990 Gründung des Instituts für Ganz & GarNix, seit 12.12.1994 Entwicklung der Liebeslyrik-Poetologie "Erweiterte Sachlichkeit" (E.S.) zur Politisierung echter (erfüllter) Liebesgedichte gegen den germanistischen Begriffsschwindel, seit 1996 Sprechsänger des Urduos "Das Rilke Radikal" (mit Trompeter Dr.Beringar), 2000 erster NAHBELL-Preisträger, 2001 Erfindung der QUANTENLYRIK, 2009 Publikation der Gesamtwerkausgabe "LOCHiSMUß LEiCHTGEMACHT" (1000 Gedichte 1986-2008). Aktuell in Vorbereitung:"RESTLOS ÜBERWELTiGT!" (33 "Very Best OFF"- Sammlung) im G&GN-Verlag.
 

Zurück zum Seitenanfang
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

Eine Antwort

  1. Goa

    … und es geht immer weiter… und weiter… und weiter… :o/

    19. Juni 2008 um 22:32

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s