Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Petition…

 
 
Ein Gästebucheintrag von:
 
Zahnfee
11 Juli 19:00:44
 
den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

 

Ein Thema, dass uns alle angeht. Bitte nehmt Euch die wenigen Minuten Zeit um die Petition am Ende des Eintrages zu unterzeichnen! Wir müssen unsere Kinder schützen, sie vor Unheil bewahren. Ich habe auch unterschrieben!

 

 

Hallo liebe Elke!
Hilf bei der Petition zur Rücknahme der HPV-Impfung mit!
Jede Unterschrift hilft!
 
Sind unsere Kinder etwa Versuchskaninchen?
 
Unsere Kinder sollen keine Versuchskaninchen sein!
 
In der letzten Zeit sehe ich sehr oft im TV eine Werbung, in der gezeigt wird, dass sich Teenager gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV) impfen lassen sollen.
 
Für die, die nicht wissen, warum die HPV-Impfung (Gardasil) schädlich ist:
 
Der US-Pharmakonzern Merck & Co. hat in einem Schnellverfahren die HPV-Impfung Gardasil herausgebracht.
 
Alle Medikamente, die zugelassen werden, müssen vorher auf ihre Verträglichkeit und Wirksamkeit getestet werden.
Man macht es so, dass eine Gruppe das richtige Medikament und die andere Gruppe ein Placebo-Medikament (Scheinmedikament) bekommt. Dann werden die Nebenwirkungen und die Wirksamkeit getestet, um nachher in Prozentzahlen auszuwerten, wie viele Mädchen mit dem richtigem Medikament mehr Nebenwirkungen hatten.
 
In diesem Fall bekam aber die Placebo-Gruppe, statt einer Kochsalzlösung (was üblich ist), eine Lösung die Aluminium enthält, so wie das echte Medikament.
 
Aluminium ist aber höchst gefährlich: es kann ins Gehirn eindringen, Entzündungen an der Injektionsstelle hervorrufen, chronische Gelenk- und Muskelschmerzen oder Müdigkeit verursachen.
 
60% derer, die Gardasil, bzw. das Aluminium-Placebo erhielten, litten an Nebenwirkungen wie zum Beispiel Kopfschmerzen, Fieber, Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, Durchfall, … .
Doch die, die Gardasil erhielten, zeigten noch stärkere Gegenreaktionen wie Magen-Darm-Entzündung, Blinddarmentzündung, Asthma, Arthritis, …
 
Warum hat wohl die Placebo-Gruppe eine Lösung mit Aluminium erhalten, statt der üblichen Kochsalzlösung? Vielleicht um den Anschein von Sicherheit des Medikaments künstlich zu erhöhen?
 
Man vermutet, dass Gardasil von dem US-Pharmakonzern Merck&Co. die einträglichste Geldquelle mit Umsätzen von mind. 2 Milliarden $ ist.
Man könnte fast spekulieren, dass diese Impfung nichts mit Gesundheit unserer Kinder zu tun hat.
 
 
Lass bitte nicht zu, dass unsere Kinder zu Versuchskaninchen werden.
 
Bitte unterschreibe diese Unterschriftenaktion zur Rücknahme dieses Impfstoffes:
 
 
Herzliche Grüße Elke
 

 

Zurück zum Seitenanfang
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s