Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Wieso, Weshalb, Warum…

 

Wieso Wséshalb Warum - 1

 

 

Wieso sind die Farben der deutschen Flagge Schwarz, Rot und Gold?


Die Geschichte der Flagge beginnt mit den Befreiungskriegen gegen Napoleon. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war Deutschland ein Flickenteppich aus kleineren Staaten und einigen stärkeren Mächten, allen voran Preußen. Um sich gegen Napoleon stellen zu können musste man sich verbünden und es wurden Verbände von Freiwilligen aus vielen deutschen Ländern gegründet, die gemeinsam in der preußischen Armee für ein freies und vereintes Deutsches Reich kämpften.

Die Farben Schwarz, Rot und Gold erklären sich aus dem Mangel an einheitlichen Uniformen im Lützowschen Freikorps. Die Freiwilligencorps bekamen kein Geld, mussten sich selbst mit Nahrungsmitteln und Waffen versorgen und eigene Uniformen mitbringen. Damit diese zumindest ein wenig einheitlich aussahen, färbten die Soldaten ihre Mäntel schwarz und nähten rote Aufschläge und goldene Messingknöpfe an die Ärmel. Diese Truppen bestanden größtenteils aus Studenten, die neben der Einheit Deutschlands, mehrheitlich auch schon demokratische Ideen vertraten. Daher erschienen die Farben später wohl auch auf dem Hambacher Fest, bei dem ca. 30000 Menschen für Einigkeit und Freiheit demonstrierten.

Auch wenn im Kaiserreich die Farben wieder in Vergessenheit gerieten, wurden sie mit der Weimarer Republik wieder aktuell. Bis dann die Nazis wieder abschafften und nach der Machtergreifung mit ihrer Parteifahne ersetzten.

Nach Ende des 2. Weltkrieges wurden von Siegermächten alle Nationalflaggen in Deutschland verboten und die schwarzrotgoldene Flagge wieder als offizielle Staatsflagge der Bundesrepublik Deutschland eingesetzt.

*

Warum geben Kühe ständig Milch?


Eigentlich gemein von uns Menschen, aber es ist tatsächlich so: Wir versetzen die Kühe in ständige Schwangerschaft!
Damit eine Kuh überhaupt Milch gibt, muss sie mindestens einmal schwanger geworden sein. Erst dann produziert sie Milch, was übrigens bei allen Säugetieren gleich ist. Ist das Kalb zur Welt gekommen, wird es nach kurzer Zeit von der Mutter getrennt. Die Stillzeit einer Kuh dauert jedoch 350 Tage und länger. In den ersten beiden Monaten produziert sie am effektivsten. Damit das so bleibt, werden die Tiere bereits drei Monate nach der Geburt erneut künstlich befruchtet. So gibt die Kuh im Jahr bis zum 20-Fachen ihres Gewichts an Milch ab – das sind etwa 7.000 bis 10.000 Liter!

*

Warum macht Nikotin süchtig?


Nikotin wirkt im Gehirn auf so genannte nicotinerge Rezeptoren. Das sind die chemischen Andockstellen des Nikotins. Dadurch werden verschiedene physiologische Prozesse ausgelöst, wobei der Haupteffekt vermutlich über den Neurotransmitter Dopamin vermittelt wird. Dopamin gehört zum Belohnungssystem, das der Mensch im Verlaufe der Evolution entwickelt hat, um art- und existenzerhaltende Handlungen zu unterstützen. Dopamin wird beim Essen, Trinken oder auch beim Sex ausgeschüttet. Beim Rauchen “belohnt” sich der Mensch demnach, indem ein Wohlgefühl entsteht. Amphetamine und Kokain greifen übrigens ähnlich in das Dopaminsystem ein.
Durch das Rauchen vermehren sich die nicotinergen Rezeptoren , was sich durch eine Toleranzentwicklung bemerkbar macht. Die ersten Zigaretten schmecken scheußlich. Irgendwann aber gewöhnt sich der Körper an das Nikotin, weil er gelernt hat, den Stoff zu verarbeiten. Bleibt die Nikotinzufuhr aus, so entstehen Entzugserscheinungen, die mit Nikotin gelindert werden können.

*

Warum verschwinden Schmerzen im Wartezimmer?


Da kann ich mich tagelang mit Zahnschmerzen rumärgern und sobald ich dann in der Arztpraxis sitze, sind die Schmerzen weg. Na dann kann ich auch wieder heimgehen!
Ein Schmerztherapeut sagt: "In gewissem Maß ist jeder in der Lage sich Schmerzen wegzudenken". Profis darin sind die Fakire auf dem Nagelbrett.
Im Wartezimmer passiert es dann oft automatisch: Man ist abgelenkt durch neue Eindrücke und vor allem setzt die Aufregung vor der Behandlung Stoffe frei, die mit Opium verwandt sind. Der Körper produziert sozusagen sein eigenes Schmerzmittel.

*

Warum sind Autoreifen immer schwarz?


Was man nicht alles fragen kann! Da habe ich mir noch nie Gedanken darüber gemacht – bis heute
J
Aber stimmt: egal in welcher Farbe das Auto auch ist, die Reifen sind schwarz. Warum?
Der Grund dafür liegt darin, dass allen Autoreifen Ruß beigemischt wird. Dieser verbessert die Haltbarkeit des Reifens und verbindet die Gummimischung besser. Jeder Reifen besteht zu etwa einem Drittel aus Ruß und ist deshalb schwarz. Zwar sind die Gummimischungen ein Geheimnis der Hersteller, aber das haben sie alle gemeinsam!

(danke Fossi)

 

Herzliche Grüße Elke

 

Zurück zum Seitenanfang
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

4 Antworten

  1. Elke

    Liebe Svenja,
    ich bin untröstlich, was habe ich denn da für einen Quatsch geschrieben. gröööööööl! Vielleicht hat das bei Dir nicht gefluppt, weil Du schon mit der Erwartung hingegangen bist, daaaaaaaaan kann es ja nicht greifen. Hi hi, aber Du hast mein aufrichtiges Mitgefühl, ich nehme Dir einfach ein paar Schmerzen ab – Du weißt ja, geteiltes Leid ist halbes Leid… drück Dich lieb… Elke… und Gute Besserung natürlich, Du arme Klickmaus….

    29. Juli 2008 um 20:34

  2. Svenja

    Hallo liebe Elke, die Sache mit dem Wartezimmer war dann nicht so erfolgreich und einfach wie ich mir das vorgestellt hatte, die Schmerzen verschwanden nicht und nun bin ich mit diesem Stich eine Woche krankgeschrieben, sieht aber auch übelst aus. Wünsche dir eine angenehme Woche und lasse dir und deiner Familie hier ein paar liebe Grüsse…

    29. Juli 2008 um 19:41

  3. Svenja

    Hallo liebe Elke, erstmal wünsche ich dir und deiner Familie einen schönen sonnigen Sonntag! Ist es bei euch auch so schwül? Hier hält man es draussen nicht aus, die Luft erdrückt einen :-( Schade…
    Mich hat am Freitagabend irgendso ein Viehchen, ich vermute eine blinde Fliege, in die linke Wade gepiekst und das ist knallrot geworden und tut ganz schön weh. Also geh ich morgen zum Arzt, setze mich eine Weile ins Wartezimmer, solange bis die Schmerzen weg sind, und dann geh ich einfach *lach* Danke für den "Tipp" *fg*

    27. Juli 2008 um 15:18

  4. Diamond

    Ich habe mir auch noch nie Gedanken über die Farbe der Reifen gemacht! :)
    Aber dass in den Reifen Ruß ist, wusste ich gar nicht…Man lernt nie aus!
     
    PS: Und gevotet habe ich auch schon! ;)

    25. Juli 2008 um 14:38

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s