Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Dunkelheit des Augenblicks

Image Hosted by ImageShack.us 

 

 

… und in der Dunkelheit des Augenblicks hörte ich eine leise, fordernde Stimme die mir Angst machte, mich in einen Zustand des Bangens versetzte, mich innerlich in Panik gerieten ließ, mir die Luft zum Atmen nahm. Mein Herz krampfte sich zusammen suchte Licht und fand doch nur Einsamkeit und die Gewissheit, dass ich der Situation alleine gegenüber stand. Die Stimme wurde lauter, eindringlicher – vergebens versuchte ich ihr zu entkommen rief stumm um Hilfe, wollte das der Augenblick vorbei wäre. Lehnte mich gegen die Stimme auf, stellte mich ihr entgegen in der Hoffnung, dass sich mir eine vertraute Hand entgegenstreckte, meine Hand tröstend umfing, mich hielt, leise und beruhigend. Nichts geschah. Langsam, vor Erschöpfung kraftlos, gab ich den Kampf auf. Nahm einen tiefen letzten Atemzug ehe ich der Stimme für immer folgte.

© by Elke/E.L. 2008

 

Herzliche Grüße Elke  

Zurück zum Seitenanfang
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

Eine Antwort

  1. Ute

    Und auf der suche nach geborgenheit, fand ich nichts als Schmerz.Doch als alles Licht um mich erloschen schien, Traurigkeit von mir Besitz ergreifen wollte,spürte ich etwas meine Seele berühren.In tiefstem dunkel , allein der leisen Stimme lauschend,fühlte ich, das ich eine Kraft in mir hab,die stärker ist als alles das mich je bedrohte.Liebe grüße snowcat.

    11. August 2008 um 01:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s