Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Chance in der Verzweiflung…

 

 

Chance in der Verzweiflung

 

liegenbleiben-,

einfach nur liegen  bleiben

und NIE wieder aufstehen müssen,

NIE WIEDER

dieses  Wort hören müssen

dieses eine Wort

NIE WIEDER  :

 

K  R  E  B  S

 

deine Gegenwart verläßt dich

deine Zukunft zerrinnt

in diesem Wort

in diesem einen Wort

und

DU hast Angst

Angst vor allem, was da kommen wird,

Angst vor den Menschen

Angst vor Dir selbst

sie ist einfach da

preßt sich in dich hinein

nimmt dir den Atem

nimmt dir alles

und wird stark ud stärker

Gedanken überschlagen sich

der Puls rast

N E IN     !!!!!

 

hast Du alles gelebt ?

hast Du alles geliebt ?

 

DU willst nicht weinen auch nicht schreien

Nein! das willst  DU   nicht

und

DU tust es doch!

Warum? Warum?

dieser Schrei will hinaus und er bricht sich Bahn

endet in einem haltlosen Schluchzen

NEIN ! NEIN! NEIN!

aber-, es ist ….

es ist  Krebs !!!

er hat dich überfallen

als du  sooo sicher warst

so unsagbar sicher

ein strahlender Stern im Leben

du bist nicht mehr DU

verzweifelt suchst Du nach Antworten

 

u n d

 

irgendwann

fühlst Du  Hoffnung in Dir aufsteigen

Hoffnung, die Leben in sich birgt

fühlst wieder das Blut pulsieren

und weißt:

 

ICH   werde es schaffen !!

Ich habe die Kraft !!

Ich  WILL leben !!

 

Ich werde  kämpfen und leben !

 

u.a. ´04

 

 

Ich wünsche allen Betroffenen diese Zuversicht und Kraft, den Kampf aufzunehmen, ihn zu kämpfen und  zu gewinnen, denn   siegen    heißt   leben  !!!         ursa

 

 

Dieses wunderbare, einfühlsame Gedicht von Ursa durfte ich bereits im Juli 2006 auf meiner Seite veröffentlichen, dafür bin ich ihr heute noch dankbar. Es hat meine damaligen Gefühle so gut beschrieben, meine Verzweiflung, meine Ängste aber auch meinen Willen zu kämpfen.

 

 

Hier die Links zu Ursa’s wunderschönen Lyrikseiten:

 

singend durch den Wind

 

Seelenfeuer 

 

 

 

Herzliche Grüße Elke

 

 

 

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

2 Antworten

  1. Elke

    Danke Dir ganz lieb…
    dieses Gedicht ist einfach wunderschön geschrieben und hat mir damals sehr geholfen
    als ich ES noch nicht in Worte packen konnte. Es ist traurig und gibt doch soviel Mut!
    Mehr Mut als Traurigkeit!!!
    … drücke Dich ma ganz dolle… Elke

    20. September 2008 um 15:40

  2. Atschelya

    Dieses Gedicht rührt mich zu Tränen…..wenn es nicht so tragisch währe, würde ich sagen:Das es wunderschön geschrieben ist. Ich wünsche Dir alle Kraft der Welt um den Kampf gegen diesen Krebst zu gewinnen, denn ich möchte noch viele schöne sachen auf deinem Space endecken und Dich immer wieder in meinem Gb wieder finden.
    Dicken drücker…Muá

    20. September 2008 um 13:16

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s