Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Schmunzeln angesagt…

 

 

Ausdauer

 

Ein Tourist sieht im Indianerdorf, wie der Häuptling Rauchsignale sendet.
"Wie viel Holzkohle nehmen Sie für das Feuer?" fragt er.
"Das kommt drauf an", meint der Häuptling, "ob es sich um Orts- oder Ferngespräche handelt."

*

"Pauline, Du beginnst in Geldsachen nachlässig zu werden!"
"Paul, ich wüsste wirklich nicht, wo ich heute, bei diesen Preissteigerungen noch sparen könnte?"
"Paulinchen, das habe ich auch nicht gemeint, aber gestern hast du doch glatt in meiner Westentasche einen
Zwanzigmarkschein vergessen!"

*


Herr und Frau Budderbemme besichtigen ein altes französisches Schloss.
Der Kastellan führt sie in ein Schlafzimmer und zeigt auf ein großes Himmelbett mit den Worten:
"Und in diesem Bett hier haben einst Madam Pompadour, Napoleon und Marschall Blücher geschlafen."
Frau Budderbemme aus Chemnitz sagt darauf zu ihrem Mann:
"Gottsverbibb`ch noch emal, alle drei in een Bedde? Un das wolln nu feine Leite sein."

*

Ein junges Ehepaar.
Sie: "Na, wie schmeckt Dir denn heute das Mittagessen?"
Er: "Warum? Suchst Du schon wieder Streit?…"

 

vier_dinge


Eine junge Frau geht im Supermarkt einkaufen und hat an der Kasse folgende Artikel im Korb: eine Seife, eine Zahnbürste, einmal Zahnpasta, ein Pfund Brot, ein Liter Milch, eine Backofenpizza und einen Joghurt.
Der Kassierer sieht die Frau an, lächelt und sagt: "Single, hä?"
Die Frau lächelt schüchtern zurück und fragt: "Wie haben Sie das raus gefunden?"
Er antwortet: "Weil Sie so hässlich sind…"

*

Die Lehrerin nimmt in der Schule Gewürze durch. Sie fragt die Schüler, und es wird aufgezählt:
"Pfeffer, Paprika, Curry."
Nur Gerd fällt nichts ein. Da hilft die Lehrerin:
"Was tut denn der Papa jeden Morgen auf die Eier?"
Da strahlt Gerd und sagt: "Nivea-Creme!"

*


Peter ist zu einer Silvesterfeier eingeladen. Mit großen Augen betrachtet er die hervorragend bestückte Flaschenbatterie, dann geht er zum Gastgeber und schüttelt ihm innig die Hand.
"Nanu", wundert sich dieser, "Sie wollen doch nicht etwa schon gehen?"
"Nein", erwidert Peter, "aber ich möchte mich für Ihre Einladung bedanken, solange ich Sie noch erkennen kann!"

*

Der Angestellte geht zum Chef: "Boss, mein Gehalt steht in keinem Verhältnis zu dem, was ich leiste."
Der Chef: "Ich weiß, aber wir können Sie doch nicht verhungern lassen."

*

Eine nicht mehr ganz Taufrische in den sechziger Jahren, gab einst eine Gesellschaft. Es waren vierzehn Personen geladen. Kurz vor Beginn sagte einer der Gäste überraschend ab. Die Dame war ratlos und abergläubisch dazu. Dreizehn Personen bei Tisch, das konnte nicht gut gehen! Aber woher so schnell einen Gast nehmen? Die Dame stürzte auf die Strasse, erblickte einen jüngeren Herrn, hielt ihn konfus am Arm fest und sagte: "Junger Mann, kommen Sie mit! Sie sind der Vierzehnte!" Der Herr riss sich entsetzt los und schrie im Rennen: "Nein, meine Dame, und selbst wenn ich der Erste wäre, danke nein!"

*

Fritzchen in der Schule.
Der Lehrer sagt: "Der Mond ist so groß, dass eine Million Menschen darauf Platz hätten."
Fritzchen überlegt: "Was ist das wohl für ein Gedränge bei Halbmond!"

 

ich_bin_leicht

 

Was ist der Unterschied zwischen Jurassic Park und Microsoft?
Bei dem einen fressen urzeitliche Ungetüme alles was ihnen in den Weg kommt und das andere ist ein Film.

*

Ein Bettler klingelt an der Tür und bittet um eine milde Gabe. Fragt die
Dame des Hauses: "Sie Armer, hat man denn Ihnen noch nie Arbeit angeboten?"
"Doch, zweimal, aber ansonsten waren die Leute immer recht freundlich zu
mir!"

*


Ein junger Mann wird zur Bundeswehr eingezogen.
Vom ersten Tag an murmelt er ständig:
"Ei, wo is‘ er denn? Wo is’er denn? Ich kann ihn nirgendwo finden…"
Schließlich wird er für verrückt erklärt und dienstuntauglich geschrieben.
Als der junge Mann nun seinen Entlassungsschein erhält, strahlt er über das ganze Gesicht und schreit: "Ei, da isser ja!…"

*

In der Tierhandlung: "Ich hätte gerne einen kleinen Hund für meine Tochter!"
"Tut mir leid, aber wir machen keine Tauschgeschäfte!"

Eine junge Frau bei der Wahrsagerin. "Ihr Mann wird nicht lange leben!" "Das weiß ich, aber werde ich freigesprochen?"

 

Herzliche Grüße Elke

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

Eine Antwort

  1. Rainbow

     
    Hallo Elke,
     
    vielen Dank für Deinen Besuch und die lieben Grüße. :) Nach ganz besonders früh aufstehen sieht das ja nicht aus. Ich hoffe, die Augen sind jetzt auch wieder wach und sehen alles??? :D
     
    Deine Witze sind echt Klasse, bei dem mit den Gewürzen musste ich sogar laut lachen… Danke dafür…
     
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende… :)))
     
    Rainbow
     

    20. September 2008 um 22:03

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s