Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Fairness…

 
 

Miteinander

 
 

Blogs einiger User…

In den letzten Tagen oder eher gesagt Wochen ist mir aufgefallen, das man vermehrt in Blogs oder Kommentaren Eintragungen lesen kann, die geschrieben wurden weil sich einige User gegenseitig auf den Schlips getreten fühlen. Ich persönlich lese so etwas nicht gerade gerne und weiß auch nicht ob es nötig ist. Sind wir nicht alle alt genug oder sollten es zumindest sein, dass man Streitigkeiten unter sich diskutiert und bereinigt. Vieles geschieht durch Mißverständnisse und würde eher ins Lot gebracht, wenn man sich mit dem vermeintlichen Gegner im Vorfeld auf privater Ebene unterhält – dadurch könnten so einige Internet-Freundschaften gerettet werden. Es hat noch nie etwas gebracht, wenn man andere Menschen mit hereinzieht. Was weiß ich als Besucher der Seite wer nun im Recht ist oder nicht? Will ich es überhaupt wissen? Nein, will ich nicht!!! Es geht mich nichts an. Im realen Leben neige ich auch in keinster Weise dazu eine Meinung einzubringen, wenn sich andere Menschen auch in meinem Umfeld bekriegen. Vielleicht findet man darin auch den Grund, das man hier ab 12 Jahren bloggen darf, weil nicht jeder so alt ist wie er laut seines  Ausweises sein sollte. Ich würde mir wünschen, dass jeder dem anderen Menschen mit Respekt begegnet und keine Besucher damit abschreckt, dass er etwas lesen muss, was er sowieso nicht zuordnen kann. Jeder sollte seinen Blog so gestalten wie er möchte, seine Persönlichkeit ausleben und seinen Stil haben. Das ist für mich ein interessanter Blog auf den ich gerne ein zweites oder drittes Mal gehe. Das höchste Gut eines Users sollte doch in der Fairness liegen…

Fairness – Wikipedia

Fairness drückt eine (nicht gesetzlich geregelte) Vorstellung individueller Gerechtigkeit aus.

 

Herzliche Grüße Elke

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

10 Antworten

  1. Kerstin

    Hallo liebe Elke…
     
    ich bin dir nicht böse…und du hasttest/hast recht…
    zur Erklärung…ich dachte du meintest Meinungsverschiedenheiten in puncto "mir-gefällt-dein-Auftritt-nicht oder dein-Space-ist langweilig…" – mit solcher Kritik sollte man umgehen können…und diese auch akzeptieren… man kann es nicht jedem recht machen und sollte deshalb auch seine Meinung äußern dürfen….wenn es aber um verbale Angriffe geht, sich gegenseitig schlecht machen usw.,Text oder Wünsche äußert, um eine Person schlecht zu machen…solche verbal Ertacken sind primitiv und gehören nicht hierher…das wollte ich einfach nur sagen…
     
    manchmal fällt der Groschen mit dem Fallschirm…
     
    wünsch dir einen schönen Samstag…viele Grüße Kerstin…

    18. Oktober 2008 um 16:57

  2. Monika

    Hülfe … GUt, dass es grad dieser Blog ist den ich kommentiere,denn da fühle ich mich garnich verpflichtet die anderen kommis zu lesen (könnte ja krieg sein)
     
    ich seh das ganz noch aus einem anderen blickwinkel: wie weit muss es eigentlich kommen, dass sich jemande übers netz von fremden menschen ärgern lässt ? es gibt doch überall .. ausser ernsthaft bei winlive sowas wie ne igno ?
     
    Sum ergo scribo.

    17. Oktober 2008 um 18:06

  3. Paramhansa

    Niemand, ausser ein NARR hat Narrenfreiheit. Im Zusammenleben (auch im Spaces) gibt es Regeln, denen wir alle unterworfen sind (ausser Narren, wie schon gesagt)
    Wie wenn Du sagst liebe Elke, dass jemand öffentlich bei Namen angegriffen, angeprangert wird:
    DAS GEHT ABSOLUT NICHT!
    Ich weiß nicht, um welche Spaces oder Personen es geht, ich habe ganz allgemein gesprochen.
    Ich habe es einmal erlebt, dass ich von einem "Irren" brutal belästigt worden bin, dieser Mensch hat sogar extra Spaces eröffnet und Blogbeiträge geschrieben, um mich (bei Namen) und meine ganze Nation anzugreifen und zu beleidigen. Für mich ein Fall von Geisteskrankheit und Charakter und Schamlosigkeit. Einige hatten unter dieser Person sehr zu leiden!
     
    Kann es aber sein, das was Du da meinst, vielleicht eine Art "Hilferuf" ist, dass jemand Partei ergreifen, einem
    helfen soll? Oft werden Schiedsrichter gebraucht, wenn zwei Beteiligte ein Problem nicht lösen können. Da muss
    ein Unbeteiligter-Gutmeinender-objektiver und wohlwollender vermitteln. Ich hoffe, dass es so ein Fall ist und nicht bloß Kränkungen, Bloßstellungen, Beleidigungen denn man muss immer mit Echo rechnen, ausserdem mit Konsequenzen wie z.B dein Blog hier und wer weiß, was noch alles.
     
    Persönliche Beleidigungen sind im Übrigen laut "Verhaltensregeln" MSN-MS in den Spaces verboten, können zur Anzeige gebracht werden und MSN kooperiert dabei mit der Polizei.
     
    Ich wünsche Dir einen schönen, harmonischen Abend. Liebe Grüße
     

    16. Oktober 2008 um 16:11

  4. Elke

    Liebe Zahnfee,
     
    ja, Du hast Recht, mit dem was Du schreibst;
    ein Auszug aus meinem Eintrag den Du ansprichst:
     
    du hast einen  sehr  wichtigen  Satz  geschrieben, dem ich nur zustimmen kann.
    "Jeder sollte seinen Blog so gestalten wie er möchte, seine Persönlichkeit
    ausleben und seinen Stil haben."
    Deshalb finde ich, dass  man  auch  respektieren  sollte, wer, wie, was schreibt,
    oder wer, wie, was gestaltet. Solange man nicht jemanden öffentlich beschimpft!
     
    … und genau das meine ich, öffentlich und jemand anprangern, beziehungsweise
    sogar voführe und öffentlich auf irgendwelche Schreibschwächen hindeute. Natürlich
    tue ich meine Meinung in meinem Blog kunt, aber allgemein und nicht mit ihrem/seiem
    Namen, nur weil ich gerade mit einer Person nicht zurechtkomme. Natürlich soll jeder
    seinen Blog so führen wie er möchte, aber bitte keinen persönlichen Krieg führen oder
    Jemanden wegen seinen Schreibschwächen der Lächerlichkeit preisgeben. Das ist meiner
    Meinung nach unter der Würde eines jeden Menschen. Ich brauche nicht hingehen und sagen,
    das und das wurde mir von dem und dem gesagt!
     
    Nein und ich hätte mit Sicherheit keinen Blog über ein solch wichtiges Thema geschrieben
    ohne vorher darüber zunachzudenken. Es ist mir in den letzten Wochen aufgefallen, dass
    zunehmend über andere geschrieben wird im negativen Sinn, welches ich als überlegender
    Mensch einfach für mich ablehne. Liebe Zahnfee, Du willst miir doch nicht wirklich sagen,
    dass mein Blog irgendjemand blossstellt oder bei anderen in Misskredit bringt?! Nein er ist
    nur eine Überlegung die ich bei manchen gelesenen Blogs einfach anstellen muss.
     
    Wenn ich eine konstruktive Kritik bekomme bin ich sogar dankbar – aber eine Schlammschlacht
    zu führen ist nicht mein Ding… Und genau das habe ich mit meinem Blog gemeint. Warum fühlen
    sich Einige von meinem Blog angegriffen? Er beinhaltet doch nichts anderes als die geltenden
    Regeln von MSN (nachzulesen). Vielleicht kannst Du es mir erklären?! …
     
    sei mir nicht böse, aber so wie Du argumentierst, kann ich es nicht wirklich verstehen,
    zumal wir uns gut kennen und ich weiss das Du auch für Werte einstehst…
     
    übrigens, ich warte noch auf Euren Bericht wegen des Votings, ist da noch nichts geschehen?
    Würde mich sehr interessieren…
     
    ich wünsche Dir noch einen schönen Tag – liebe Grüße Elke

    16. Oktober 2008 um 08:29

  5. Paramhansa

    Hallo Elke
    Ich stimme Zahnfee absolut zu, zur persönlichen Bloggestaltung gehört auch, dass man schimpft, beleidigt und Krieg führt, wenn man es so möchte und nicht anders kann oder will. Auch das ist ein Ausdruck der Persönlichkeit, auch wenn primitiv.
    Das zu akzeptieren, bedeutet wahrer Toleranz. Man kann ja meiden, was man nicht sehen-lesen will, wie ich z.B
    Gothic und Blut-Gewalt-Vampir-Frankenstein….Seiten meide.
    Ganz liebe Grüße aus Berlin. Prema

    16. Oktober 2008 um 08:17

  6. Andrea

    ^^da hast du wohl einen Wunden Punkt angesprochen mit deinem Blog ;)
    das ist wohl auch der Grund warum sich viele dadurch angegriffen fühlen…
    LG Andrea

    16. Oktober 2008 um 08:05

  7. Fee

     
    Liebe Elke,
     
    du hast einen  sehr  wichtigen  Satz  geschrieben, dem ich nur zustimmen kann.
    "Jeder sollte seinen Blog so gestalten wie er möchte, seine Persönlichkeit
    ausleben und seinen Stil haben."
    Deshalb finde ich, dass  man  auch  respektieren  sollte, wer, wie, was schreibt,
    oder wer, wie, was gestaltet. Solange man nicht jemanden öffentlich beschimpft!
    Du findest auf der Erde keine zwei Menschen, die immer die selbe Meinung haben,
    oder denen die selben Sachen gefallen.
    Ich glaube dir,  dass  du  im  realen  Leben  nicht  dazu  neigst,  deine Meinung
    einzubringen, wenn sich andere  Menschen  "bekriegen". Ich finde aber, dass du
    sehr wohl in dieser Internetwelt deine Meinung so präzise und konkret formulierst,
    sodass jedem klar ist, was dir gefällt  und  was  nicht.  Mit  diesem  Blogeintrag
    bringst du auch deine Meinung ein, oder glaubst du etwa nicht?
    Ich persönlich weiß schon, dass du keine "unsinnigen Videos" magst, stattdessen
    bevorzugst du lieber Sachen, die für dich sinnvoll sind …
    Wie  gesagt:   "Jeder sollte seinen Blog so gestalten wie er möchte, seine
    Persönlichkeit ausleben und seinen Stil haben."
    Das gilt nicht nur theoretisch, aber auch praktisch. Mein Motto ist:
    "Leben und leben lassen."
     
    Liebe Grüße Zahnfee
     

    15. Oktober 2008 um 23:17

  8. Elke

    Liebe Kerstin,
     
    …nicht böse sein, aber da imuss ich absolut wiedersprechen. Gut man kann sich
    Luft machen – aaaaaaaaaaaber ohne den anderen indirekt zu erwähnen, obwohl
    auch in der Form finde ich es nicht angebracht. Ein Streit mit einem anderen User
    gehört nicht in den Blog, soviel Überlegung sollte jeder haben. Es mag Leute geben,
    die sowas gerne lesen, wie es auch bei Unfällen immer Gaffer geben wird, aber in
    Ordnung finde ich das deshalb noch lange nicht… und ich glaube auch die meisten
    User nicht…
     
    danke Dir für Deinen Kommentar… drück Dich lieb… Elke

    15. Oktober 2008 um 18:57

  9. Kerstin

    Liebe Elke…
     
    in gewisser Weise hast du recht…trotzdem glaube ich, dass man sich hin und wieder einfach nur Luft machen will…nicht um die anderen user zu erschrecken, sondern sich einfach seinen Ärger von der Seele schreiben will – manchmal reagiert man impulsiv und vergisst vielleicht das man öffentlich ist… wir sind vielleicht alle viel zu sehr Mensch – mit all unseren Schwächen…
     
    trotzdem Danke für diesen Blog
     
    in diesem Sinne einen schönen Abend wünscht Kerstin…

    15. Oktober 2008 um 18:41

  10. Mon

    Liebe Elke,
    recht hast du. Ein Space sollte vor allem Freude mit Freunden (Space-Kontakte) sein.
    Liebe Grüße von Monré

    15. Oktober 2008 um 16:11

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s