Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Verletzte Seele…

 

  Image Hosted by ImageShack.us

 

 

Verletzte Seele…

 

Meine Seele schmerzt, weint, krümmt sich vor Schmerzen – ist verletzt, ist krank, hat schon lange aufgehört zu leben.

Sie ist einsam, vergräbt sich will niemanden  sehen. Kann niemanden mehr erreichen, kann nicht zurückfinden, in eine zeit, in der auch sie glücklich war.  

Image Hosted by ImageShack.us

 

Sie kennt nur noch das Gefühl von heißen Tränen die sich

über sie ergießen. Die sie umgeben und abschirmen vor dem Leben.

Sie wurde zu oft enttäuscht, zu oft getreten immer wieder zurück gewiesen, nicht verstanden. Allein gelassen, in die Einsamkeit getrieben, in den immer wieder kehrenden Schmerz, der sie verbrennt.

Eine Seele, die immer wieder um Hilfe fleht und dennoch keine Hilfe annehmen kann  – mittlerweile auch nicht mehr will?

Eine Seele die zu lange um Hilfe und Liebe gebettelt und  resigniert hat.

Wie kann eine Seele so verletzt werden, dass sie nichts mehr fühlt, keine Freude mehr spürt, die sich weinend aufgibt und zerbricht.

 Image Hosted by ImageShack.us

Das Leben hat sie gezeichnet als es ihr das Kind nahm, ihr die Droge Alkohol als Ersatz anbot, sie auf ein en Irrweg führte in eine Welt, der sie nicht mehr gewachsen war.

Sie ließ sich gehen, suhlte sich in Selbstmitleid und trank sich das Dasein schön. Es half für den Moment, war so einfach und doch wenn der Alkohol seine Wirkung versagte, war sie wieder ein Stückchen gestorben, fühlte sich schlimmer, ausgestoßener denn je. Rückte der Gosse ihres Lebens näher, stumpfte ab.

Vielleicht befand sie sich schon in der Gosse, vielleicht hatte sie längst eingesehen, dass es so nicht weitergehen konnte. Nein – sie wollte nicht sterben Es gab doch noch die Kinder, den Mann, Freunde die ihr immer noch vertrauten – Menschen die sie brauchten und noch nicht ganz aufgehört hatten sie zu lieben. Ja, dafür lohnte es sich zu kämpfen!

       Image Hosted by ImageShack.us

Was sie fälschlicher Weise als Stolz empfunden hatte, war nichts anderes als Angst zu versagen, Angst davor zu haben, es nicht zu schaffen und wieder verletzt zu werden.

Doch wo sollte sie Stolz haben, wie  sollte sie Versagen es gab nichts mehr, dass sie verlieren konnte!

Sie war am Ende es gab nur noch den endgültigen Tod –

oder den mühevollen, schweren, einsamen Kampf zurück in das Leben.

Sie entschied sich für das Leben – und wenn der Kampf viele Jahre dauern würde, sie würde kämpfen.

Sie wollte zurück ins Leben!

© by Elke/E.L.1975

 

Herzliche Grüße Elke

 

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

4 Antworten

  1. wie schön,liebe elke – das du wieder dabei bist und es wieder schaffst hier an dieser stelle zu schreiben – ich las diese geschichte und musste weinen – denn diese geschichte ist der deinen sehr ähnlich – außer der drogen und dem alkohol die bei dir keine rolle spielen. aber dein kampf und dein wille um das leben ist so stark und ich bin froh das dein blog wieder zu lesen und zu kommentieren ist.

    ganz liebe grüsse von karin♥

    9. April 2012 um 19:19

  2. - Pusteblume

    …die Geschichte hat mich zu Tränen gerührt.
    Man darf sein Leben nicht achtlos wegwerfen. Es ist so kostbar und es lohnt sich immer, zu kämpfen.
    Liebe Grüße Gabi

    19. Oktober 2008 um 19:34

  3. Kerstin

    Liebe Elke…
     
    …ein Blog der sehr nachdenklich ist…ja…was passiert, wenn die Seele Trauer trägt…wohin mit all dem Schmerz… du hast es gut beschrieben – meist sucht man dann nach "Seelentröstern" die letztlich nur den Schmerz überdecken… die Seele irrt weiter auf dem Weg zurück…
     
    und so abstrus es auch klingen mag – manchmal muss man fast am Ende sein um zu erkennen wie lebenswert das Leben ist…
     
    in diesem Sinne liebe Grüße Kerstin…  

    18. Oktober 2008 um 09:49

  4. Peter

    GUT SO UND RICHTIG!

    18. Oktober 2008 um 04:15

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s