Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Ungeladener gern gesehener Gast… (KtgB)

 
 
 

y1pMIHPUu3ny5m6N4HeoDVt-nAw7w2bnnBErrm-gcbPkUx_aSxAT7a0EcpuIdg3tEzs

 

                                                                                         

Heute hatte ich einen ungeladenen aber immer gern gesehen Gast bei mir. Mein Hausinternist, der auch Freund des Hauses ist. Er kam mal so zufällig vorbei, nach einer Feier unseres Fußballvereins (SV Adler Dellbrück). Seltsam, er hatte rein zufällig seinen Arztkoffer dabei, weil er noch einen Krankenbesuch machen wollte und noch mehr Zufall bei einem Patienten, der Zufall ohne Ende, in unserer Straße wohnte und ach, hatte er doch rein zufällig seinen Arztkoffer auch mit hereingebracht. Ja, ja, meinte ich schmunzelnd, es gibt schon Zufälle. Aber ich habe mich sehr gefreut, er nimmt seinen Beruf halt noch sehr ernst!!! Einer der wenigen Ärzte die nicht nachsehen, wie viel sie noch ausgeben durften, sondern einer der einfach helfen will. Ich bewundere diesen kleinen (kleiner als ich) Mann, Asiat.

Er sah mich kurz an und sagte; nein, Elke du hast dich nicht an unsere Abmachung gehalten, ich habe nur zugestimmt dass du aus der Klinik entlassen wirst, weil du mir versprochen hast, die Bettruhe auch einzuhalten! Gut dass ich zufällig mein Köfferchen dabei habe. Nun ich Madam Großschnauze; was willst du, keine Temperatur mehr eine wunderbare Nacht hinter mir (hatte ich auch, nur nicht schlafend) und total schmerzfrei – uppps, wusste ja nicht das mein Sohn zu hause war und in dem Moment laut und vor allen Dingen, falsch pfeifend ins Wohnzimmer kam. Im Reflex griff ich mir an den Kopf der zu zerspringen drohte, weil schlimmer, diese Töne meines Sohnes, als wenn mir ein Papagei gleich ins Ohr gebrüllt hätte. Wer jemals mit einem Papagei zu tun hatte kennt die Dezibel der Schreie!!!

Nun ja alles egal, Doc bestand, weil schon mal zufällig hier und zufällig mit Arztköfferchen, auf eine Schnelluntersuchung. Ich schwöre Euch, heute Morgen hatte ich noch keine 38°C und nun bei seinem Thermometer auf einmal wie aus dem Nix wieder 38,4. Ob die Ärzte eigene Thermometer haben? So quasi um sich die „Kunden“ zu erhalten? Lach.

Das Ende vom Lied eine Spritze – und ich glaube die hat er mir mit Absicht und mit Anlauf rein gedonnert – autsch, und mich weitgehenst aus der Unterhaltung ausgeschlossen, meinem Mann gesagt, wenn ich mich nicht an die Abmachung halte, er gezwungen ist mich wieder einzuweisen. Mein Mann daraufhin, bitte tue es!

Mein schwacher Versuch; ‚hallo ich bin noch hier, warum redet ihr nicht mit mir‘? wurde ignoriert.

Nun nach der Ignoranz meiner Person, wuchs ich über mich hinaus und stellte doch etwas zu knabbern hin und fragte ob er einen Kaffe haben möchte oder lieber ein Gals Wein. Wollte er nicht, aber als der Kaffee vor ihm stand war es wohl doch so verlockend und er konnte nicht nein sagen, nun auch nicht ja, aber er trank ihn sichtlich genießend. Dann war er so schnell weg wie er gekommen war.

Am Dienstag soll ich nun in seiner Praxis antreten und dann gleich weiter zu meiner Lungenfachärztin, er macht den Termin.

Als er „endlich“ ging nahm ich mir nochmal mein Thermometer vor und das fiel mir auch in den Rücken, 38,1°C, aber nu wirklich, das kann nicht sein dachte ich mir. Nun, ich werde Dienstag antreten, wenn meine Puste es zulässt (im Hinterkopf den Gedanken mich auf dem Rückweg für eine Stunde an einem Cafe absetzen zu lassen).

Mir geht es gut, ein wenig schwindelig, aber weiß ich was er mir für ein Gift gespritzt hat? Nein!

Für heute reicht es mal wieder, mein Poppes tut weh von dem Angriff mit der Giftspritze – aber was mich nicht umbringt macht mich nur stark… in diesem Sinne Euch allen einen schönen aufblühenden Montag…

© by Elke/E.L. 2008

 

herzliche Grüße Elke

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

10 Antworten

  1. Barbara

    Hallo, liebe Elke
     
    ich bin mal wieder auf deiner seite und mußte mit schrecken feststellen, daß es dir in der zwischenzeit garnicht gut ging. Nun bist du Gott sei Dank wieder zu Hause, aber du mußt gut auf dich aufpassen, damit du keinen Rückschlag bekommst. Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und hoffe, daß es dir bald besser gehen wird…
    Ganz liebe Grüße und eine gute Woche wünscht dir barbara
     

    18. November 2008 um 19:43

  2. Rainbow

     
    Hallo Elke,
     
    heute ist Dienstag, und ich hoffe, Du bekommst den Arztbesuch gut rum. Ohne Fieber und nicht ganz so sehr aus der Puste, so dass Du wirklich noch ins Café kannst.
     
    Ich wünsche Dir alles Gute…
     
    Liebe Grüße
    von
    Rainbow
     

    18. November 2008 um 09:17

  3. Peter

    JA JA,WIE WAR DAS MIT DEM STURKÖPFCHEN ?

    17. November 2008 um 17:39

  4. Kerstin

    Liebe Elke…
     
    jaja du willst ja nicht hören und ich bin auch nur zufällig hier,weil ich in meiner allgegenwärtigen Kontrollpflicht *lach* einfach mal schaue was du schonwieder hier rumtippselst…nee nee… vor zweie nicht ins Bett – oh ich seh grad dieser Blog ist von halb 3…soso…fingerheb…
    …ich nehme mal an, dass der Arzt so gut aussieht, das dir ganz heiß wurde und du deshalb erhöhte Temperatur hattest…kaum war er weg, schon ging die Temperatur runter…*frechlach*…hat alles nichts mit deiner Gesundheit zu tun…nicht wahr???… ;))))
     
    in diesem Sinne gglg Grüße von Kerstin…
     
    ps. pass bitte auf dich auf – ok!!! 

    17. November 2008 um 17:11

  5. Ursa M.

    Guten morgen liebe Elke, wie ich sehe bist Du wieder voll auf dem Damm. Ärgerst schon wieder alle ein wenig, was ja ein Zeichen von Wohlsein ist. Bin momentan mit aufräumen in meinem Arbeitszimmer beschäftigt, wenn ich fertig bin dann melde ich mich bei dir. Gib auf Dich acht, damit Du keinen Rückfall bekommst!!! Lieben Gruß Ursa

    17. November 2008 um 10:53

  6. guinevere

    liebe elke,
    upps, wie war das" wer nicht hören will, muß fühlen…in diesem fall dein allerwertester …lach!!
    ich hoffe aber, dass es dir wieder gut geht, dein thermometer unter 38° ist und du nach dem arztbesuch
    einen schönen kaffee in deinem cafè trinken kannst!!! iss mal auch 2 stück kuchen, eines
    für dich und eines für mich….grins!!
     
    ich drück dich ganz lieb..
     
     

    17. November 2008 um 09:32

  7. Baby

    Ist doch schön wenn jemand da ist, der sich um einen kümmert !!! Schöne Woche wünsch ich Dir und nen Gruss an Deinen Bobbes.

    17. November 2008 um 09:06

  8. Tina

    So viele " Zufälle".., armer Popo…Einfach hören!!! Ach Elke, es ist nicht einfach, aber alle wollen nur das Beste!!!Kompiment an den Doktor!! Jetzt bleib` doch einfach liegen!Lieben GrußTina

    17. November 2008 um 08:49

  9. - Pusteblume

    …ja, ja so ist sie unsere Elke. Kann nicht auf den Rat ihrer Familie und der Spacefreunde hören. Aber….wer nicht hören will…muss fühlen…..und sei´s die Spritze in den Popo. "Autsch!" Dat hasse nu davon.
    Pass auf dich auf, liebe Elke.
    Liebe Grüße von Gabi
     

    17. November 2008 um 07:38

  10. DANI´s

    Liebe Elke ! Bitte pass auf dich auf und höre auf die Ärzte ! Lg Daniela

    17. November 2008 um 07:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s