Tränen und Glück finden sich in der Stille…

18/19.11. 2008… (KtgB)

 
 

Glitter Frame your Pics at LayoutStyles.com

 

 

… ich fühle mich irgendwie traurig und nutzlos. Den ganzen Tag sitze ich hier in meiner Villa „Tu-nur-nichts“ herum und mir fällt nichts ein um einen vernünftigen Eintrag zu schreiben. Meine Bildbearbeitung kann ich im Moment auch vergessen und meine erste schwungvoll angefangene PPS ist total ins Stocken geraten. Wird denke ich mal an den vielen Medikamenten liegen, außerdem ist das auch nicht unbedingt meine Jahreszeit. Ich hätte als Bär geboren sein sollen, dann könnte ich wenigstens einen gesunden Winterschlaf halten. Dabei geht es mir eigentlich ziemlich gut, bis auf Kopfschmerzen und mal zur Abwechslung wieder stärker gewordene Leibschmerzen, was aber an dem Antibiotikum liegt, worauf meine Bauspeicheldrüse, Leber, Magen und Nieren nicht gerade lustig reagieren. Das aber sind zwei Sachen die ich kenne und die mir eigentlich nicht zusetzen, weil ich weiß, das sie bald nach Beendigung der Antibiotikum-Einnahme vorbei gehen und heute war der letzte Tag. Zu meinem Arzt brauchte ich auch nicht, denn er hatte wohl Hunger auf selbstgebackenen Kuchen und einer Tasse guten Kaffee und besuchte mich während seiner Mittagszeit. Es ist immer wieder schön, wenn dieser Arzt mit seinem Asiatischen Dialekt Vorträge hält und mir kleine Geschichten erzählt wobei er öfters ganz hell lacht, so ein Hi, Hi Lachen, das einen sofort zum mit Lachen animiert. Es war ein schöner Frühnachmittag – und sogar unsere beiden Fieberthermometer haben sich ein wenig angefreundet und heute mal das gleiche angezeigt, worüber wir denn wieder erneut Lachen konnten wie kleine unbeschwerte Kinder. Leider gehen solche Momente viel zu schnell vorbei, denn nach einer guten Stunde musste er wieder in seine Praxis. Ja richtig gelesen, es gibt noch mehr kranke Menschen und so muss ich „Doc Asiati“ mit anderen teilen. Übrigens ein Kosename der ihm sehr gut gefällt und ihm immer wieder sein Hi, Hi, entlockt.

Nachdem er gegangen war saß ich wieder vor meinem Lappy und stierte fast ein Loch in den Monitor – ich weiß nicht wo ich mit meinen Gedanken war, aber ganz gewiss nicht auf dieser Welt. Nachdem mich mein Sohn mit seinem fröhlichen jedoch sehr schiefen Pfeifen in die Realität zurückgeholt hatte, kam mir mal so der Gedanke, wie viele millionen Menschen gerade in diesem Moment Gedanklich genauso weit von jeglicher Realität entfernt waren. Wie viele es in diesem Augenblick genauso erging wie mir. Ich glaube schon, dass es sehr, sehr viele Menschen sind, denn von der Spezies Mensch gibt es nun mal mehr, als es unserer Mutter Erde gut tut. Aber jeder einzelne ist es wert am Leben zu sein, und es ist für mich jedenfalls, auch schön einer von vielen zu sein. Es ist schon seltsam, aber man findet doch immer wieder etwas, wofür es sich lohnt am Leben zu sein. Ein kleines braungelbes Blatt das langsam im Wind in kreisenden Bewegungen zur Erde fällt, ein Vogel der wohl seine Abreise in den Süden verschoben hat und laut piepsend über meine Terrasse hinweg fliegt oder auch nur meine Katze die so kuschelig klein zusammengerollt neben mir liegt und zur Abwechslung mal ohne jeden Grund schnurrt.

Einen Wehmutstropfen hatte allerdings der heutige Tag denn doch noch; „Arthur“ ist heute wieder in die Klinik gekommen. Armer kleiner Kerl. Na ja, klein ist er ja nun wirklich nicht, aber eben noch so jung und verletzbar.

Heute hat mich Emily Stein, sie hat eine sehr schöne Webseite, angeschrieben und gemeint wie jedes Jahr hätte sie wieder einiges auf ihrer Seite zum adoptieren. Ich werde gleich mal bei ihr vorbei schauen, aber erst nach „Autopsie Mord“. Nun brennen meine Augen wieder, aber ich habe auch alles Erwähnenswerte geschrieben.

(C) by Elke/E.L.

 

Herzliche Grüße Elke

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s