Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Eine schöne Woche – CHRISTOPH, RUPRECHT, NIKOLAUS…

 

 

Image Hosted by ImageShack.us
 

 
 
 

CHRISTOPH, RUPRECHT, NIKOLAUS
 
Ich kenn drei gute, deutsche Gesellen
Mit großen Händen und Beinen schnellen;
Mit dicken Säcken auf breiten Buckeln
Stampfen sie eilig durchs Land mit Gehuckel;
Haben Eis im Bart Und grimmige Art,
Aber Augen gar milde;
Führn Äpfel und Nüsse und Kuchen im Schilde
Und schleppen und schleppen im Huckepack
Himmeltausendschöne Sachen im Sack.
 
All drei sind früher Heiden gewesen.
Der erste heißt Christoph: Auserlesen
Hat er in einer eisgrimmigen Nacht
Das Christkind über Wildwasser gebracht.
Ruprecht der zweite ist genannt:
Der fuhr voreinsten übers Land
Tief nächten in Gespenstergraus
Als Heidengott. den Nikolaus,
Als wie der dritte ist geheißen,
Tät man als einen Bischof preisen.
 
Das ist nun all Legend und Mär,
Ich übernehme nicht Gewähr,
Dass just genau es so gewesen.
Habs nicht gesehn, habs nur gelesen.
Auf Schildereien jedermann
Die dreie freilich sehen kann.
Da ist der Ruprecht dick beschneet
Und derb gestiefelt fürder geht.
Drei Äpfel trägt der Nikolaus,
Sieht väterlich und ernsthaft aus.
Und Christopher im langen Bart
Ist heidenmäßig dick behaart,
Hat einen roten Mantel an
Und ist ansonst ein nackter Mann.
 
Die dreie nun, dass ihr es wisst,
Verehre ich als Mensch und Christ.
Sie sind so lieb und ungeschlacht
Und ganz aus deutschem Mark gemacht.
Mildherzig rau, kratzhaarig lind,
Des deutschen Gottes Ingesind.
Die guten Knechte, reichen Herrn!
Sie dienen gern und schenken gern,
Wolln keinen Dank, wolln keinen Lohn,
Sind in sich selbst bedank lohnt schon.
 
Grüß Gott ihr dreie miteinand
Im lieben weiten deutschen Land!
Christoph, Ruprecht, Nikolaus!
Schüttet eure Säcke aus,
Schüttet sie mit Lachen,
Blickt mit hellen Augen drein
Und lasst wohl gesegnet sein
Eure Siebensachen.
 
 
Otto Julius Bierbaum

(1865-1910)

 

 

Herzliche Grüße Elke

 

 

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

 

Advertisements

3 Antworten

  1. mam

    Ruprecht und Nikolaus sagen wir schon was …den Christoph hab ich da noch nie dazugezählt.ist aber eigentlich sehr schön und zum Nachdenken gemacht ….wünsch dir alles Liebe …Gerti

    8. Dezember 2008 um 12:31

  2. Monré

    Liebe Elke,dir auch eine schöne Woche. Dieses Gedicht kannte ich nicht. So eingestimmt, kann die Woche doch nur gut werden.Liebe Grüße von Monré

    8. Dezember 2008 um 10:45

  3. Baby

    Danke Dir,eine schöne Woche auch für Dich. Bei dem ganzen Durcheinander hier kommt man ja zu nix mehr. Ich bin immer noch an den Einstellungen ändern. Hoffe bis Weihnachten bin ich durch hier……..stöööööhn.

    8. Dezember 2008 um 09:38

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s