Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Ende…

 
 
 
 
 
 
 
 

Ende
 
Vertraeumt und muede wie ein Schmetterling im

September taumelt der Sommer das Gelaende entlang.
Altweiberfaeden wirren sich um seine zerrissenen

Fluegel und die Blumen, die noch bluehen, haben

keinen Honig mehr.
 
Am Hochwald drueben, hinter dem die Sonne glutet,

lauert die Nacht, gleich einer grossen Spinne, und wie

ein engmaschiges Netz haengt sie die Daemmerung vor

das verflackernde Abendrot, nach dem der Schmetterling

seinen Flug nimmt.
 
Caesar Flaischlen (1864-1920)
aus: Von Alltag und Sonne

 

 

 

… ich wuensche Euch einen schoenen Mittwoch

Herzliche Gruesse Elke

 

 

 

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

Advertisements

Eine Antwort

  1. Mon

    Hallo Elke,ich wünsche dir einen Tag voll Freude und Glück. Ein Tag an dem es dir so richtig gut geht.Liebe Grüße von Monré

    25. Februar 2009 um 09:12

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s