Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Für eine liebe Freundin…

 

 

"Wenn Du denkst es geht nicht mehr,

kommt von irgendwo ein Lichtlein her."

 

  

Für eine liebe Freundin…

ich weiß dass Du es im Moment sehr schwer hast, aber ich bin Gedanklich bei Dir… fühle Dich in den Arm genommen…

So etwas erleben zu müssen ist tragisch…

 

Herzliche Grüße Deine Freundin Elke

   

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

Advertisements

5 Antworten

  1. Paramhansa

    Lieber Pierre, aber das gute daran ist, auch die guten Gedanken und Taten werden belohnt: Mit Gesundheit, Frau/Mann, gesunde gute Kinder, Erfolg, Glück, Liebe etc. Ich glaube aber, wir geben oft viel mehr aus als wir verdienen von unserem Karma. Und wenn wir nicht mal Gutes bekommen, dann jammern wir und sind sehr unglücklich. Gerade dann, sollten wir VIEL Gutes tun, damit wir später davon ausgeben können. Ganz liebe Grüße

    17. April 2009 um 22:05

  2. Pierre

    Hallo ihr zwei,als ich mir Eure Kommentare durch las, sind mir so einige Gedanken durch den Kopf gegangen. Weis nun nicht ob Ihr es schon gelesen habt, aber auch ich persönlich glaube an ein Leben nach dem Tod auf der Erde. Für mich ist der Tod wie eine 2. Geburt vlt. in Form eines Tieres oä. Auch, als ich zu zwei Veranstaltungen von ProChrist hier in Chemnitz war, wurde die Bibel auf die heutige Zeit und Gesellschaft nahe gebracht. Ich bin dabei aus dem Staunen nicht raus gekommen… weil es der Wahrheit entsprach. Aber wer verträgt schon heute noch die Wahrheit? Es wird sich entweder nur darüber lustig gemacht, sich aufgeregt oder was ich am schlimmsten daran finde, einfach geschwiegen.Irgendwie gebe ich Dir auch Recht Prema. Jeder, der anderen weh tut, Schaden zufügt…. wird auch irgenwann dafür bestraft.Liebe Grüße Pierre

    17. April 2009 um 16:18

  3. Paramhansa

    Ich glaube, das Schlimmste Leben im im großen und ewigen Lebenskreislauf, dass das Leben auf der Erde ist.Es ist keine Belohnung sondern eine Bestrafung. Wer kein Karma abtragen muss, braucht auch nicht auf die Welt zu kommen, ist "erlöst" ist "frei" aber erst mal die Sündenfreiheit erreichen…….prost, Mahlzeit.Der Trost ist immer für mich, dass ich genau weiß und registriere, dass meine Bemühungen ebenfalls registriert und beobachtet werden, dass ich nicht allein bin, wenn ich Gutes oder Böses tue.Mensch sein, ist ein niederer Lebensform, gleich nach Tier und die Erde unser großer Sandkasten, in dem wir lernen müssen, Engel zu sein. "Laßt uns heute eine große Grube bauen, in dem andere hineinfallen und wir lachen darüber…. oder laßt uns in den Sand Glasscherben tun, der doofe …..XY wird sich schneiden, er verdient es so! Bauen wir Kanonen und schießen auf alle mit Steinen die sich uns nicht anschließen, Mords*spaß wird das und Rache ist süß" Ja so primitiv ist doch das Leben für sehr viele aber sie lernen daraus, es gibt IMMER ein Echo, egal was man tut, nichts bleibt ungesühnt, nichts geschieht im Verborgenen.Liebe Elke, ich bin heute sehr Gesprächsfreudig… ich gehe besser :-) Wollen wir Klaus nass spritzen? Ein Eimer Wasser,über die Tür platzieren, wenn er morgen früh das Cafe betritt…das wird lustig. Oder, wollen wir Marina ärgern, Salz in ihr Kaffee tun, oder ihr die Suppe versalzen? Wir wollen doch nur bisschen Spaß haben. (ich hoffe, nimmt keiner ernst)Ganz liebe Grüße

    17. April 2009 um 14:26

  4. Elke

    Ja liebe Prema, ich habe auch die Einstellung, dass der Tod nicht das Ende ist, sondern der Anfang zu einem neuen, anderem Leben. Wieder ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Ewigkeit…

    17. April 2009 um 13:41

  5. Paramhansa

    Auch wenn ich nicht gemeint bin, fühle ich mich auch angesprochen. Wenn eine Tür schließt, öffnet Gott andere Türen, hinter denen besseres warten, als bisher. Man muss aber auch bereit sein, mit dem Vergangenen schluß zu machen und vertrauensvoll durch neue Türen zu gehen. Aus eigener Erfahrung: Wenn man glaubt, am Ende seiner Kräfte zu sein, wenn nichts mehr geht, gibt es ein Schubs neue Energie, die uns wieder vorwärts treibt. Auch wenn wir uns selten fragen, woher der Schubs nun kam….Keine Nacht hat es je ewig gedauert! Liebe Grüße

    16. April 2009 um 13:55

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s