Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Zensurdebatte…

Image Hosted by ImageShack.us

Zensurdebatte
 
Im Reichstag haben sie über Zensur gesprochen
und alle Mißgriffe derselben fürchterlich gerochen.
 
Herr Gothein hat es ausführlich in den Saal hineingeredet,
groß sei das Debet derselben, aber klein ihr Kredit.
 
Und auch Herr Müller-Meiningen hat sich dahin ausgelassen:
neben England müsse man dieselbe am meisten hassen.
 
Dann haben sich aber die Vertreter der Regierung erhoben
und sagten: man müsse dieselbe ertragen, aber nicht loben.
 
Und wenn die Offiziersburschen mit den Dienstmädchen gingen,
so sei das geheim; über Truppenbewegungen dürfe man nichts bringen.
 
Und auch Herr von Tirpitz gehöre wie die Papierverteilung zu denjenigen
Sachen,

deren diskrete Geheimhaltung vor den Feinden uns viele Sorgen machen.
 
Und so wurde noch allerhand hin-, beziehungsweise herverhandelt.
Es steht aber nicht zu befürchten, dass sich in nächster Zeit etwas
wandelt.
 
Und wie in alten Schultagen fühl ich beklommen:
Wir haben eine miserable Zensur bekommen!
 
Kurt Tucholsky (1890-1935)
Veröffentlicht unter dem Pseudonym Theobald Tiger

 

Wieder mal ein Beweis, dass es auch früher schon die gleichen Probleme gab, mit denen wir in der heutigen Zeit auch zu kämpfen haben. Es wiederholt sich eben alles immer wieder in der Geschichte der Menschheit…

 

herzliche Grüße Elke

 

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

Advertisements

11 Antworten

  1. Sigrid

    Das zensieren wir jetzt (ich meine die "schönen Beine" und die "HotPants"), sonst behauptet noch jemand, wir würden am Thema vorbei debattieren (-;

    24. April 2009 um 08:22

  2. Elke

    Ja Sigrid nicht sowas wie – sondern das Stammbuch, es ist ein anderer Name dafür hier bei uns gängig :-) Miniröcke drfte ich schon tragen, hatte auch 2 oder 3 Minikleider, aber habe sie eigentlich ungern angezogen weil man sich darin ja vorsichtiger bewegen musste, das war nicht mein Ding… ich bin immer durch die Gegend geflitzt, da blieb keine Zeit darauf zu achten wie man sich nun setzte oder eine Treppe hoch ging :-), aber dafür hatte ich jede Menge Hotpaints – in allen Farben und Mustern, sie waren für mich das Kleidungsstück schlechthin… man konnte sich bewegen wie man wollte und konnte trotzdem seine schönen Beine zeigen, wer denn welche hatte :-)… und Schlaghosen waren auch so ein Renner bei mir… muss auch mal nachsehen ob ich nicht noch alte Fotos habe…

    24. April 2009 um 07:56

  3. Elke

    Aber besagt das nicht Kurt Tucholsky mit seinem Gedicht… auch das was die Regierung wieder vor hat nämlich das wenn man auf Pornografichen Seiten einen Klick macht, ein Hinweis erscheint, dass die Seite solchen Rechtswiedrigen Inhalt hat, ist einfach ein Scherz, denn man kann es trotzdem lesen/sehen. Freiheit auf persönliche Meinungsfreiheit ein Grundrecht – warum wird hier das Grundrecht nicht spezifischer Definiert? Nein, es ist einfach nur verlogen. Wir das Volk wurden schon immer betrogen und Recht und Gesetze missbraucht… wie oft bin ich sprachlos, wenn ich sehe was hier bei uns in Deutschland alles möglich ist, aber andere Länder scheinheilig in den Mund der Politiker genommen werden und der Zeigefinger erhoben wird… es schüttelt einen nur noch… armes Deutschland…

    24. April 2009 um 07:45

  4. WhiteHaven

    Zensur war schon immer ein Werkzeug von (totalitären) Regierungen… (die Kinderpornografie ist nur vorgeschoben, denn die meisten Server auf denen Kinderpornografieseiten enthalten sind, befinden sich in den USA, Kanada, Deutschland und Australien. Also warum geht man nicht gegen diese Server vor???)

    24. April 2009 um 07:26

  5. Sigrid

    Lach…hahaha…Ich bin im Haus meiner Großmutter geboren. Kompliziert war es mit meinem Bruder. wegen einer schweren Nierenbeckenentzündung meiner Ma wollten sie damals sogar die Schwangerschaft abbrechen. Vater meinte, beide oder keiner. Hausstandsbuch – den Ausdruck hab ich noch nie gehört – sowas wie ein Stammbuch?Ich hab grad in meinen alten Fotos gewühlt – Erika hatte damit angefangen, mit den alten Bildern – aber mit so schönen Minirockfotos kann ich nicht aufwarten, die kurzen Röcke hatte mir mein Vater verboten. Und wenn ich die heimlich getragen habe, war keine Kamera dabei.

    24. April 2009 um 04:01

  6. Elke

    … da kann ich nicht mit dienen, ich weiss es nicht, aber werde mal nachsehen mss noch im Keller das Hausstandsbch meiner Eltern haben… ich werde Dich auf jeden Fall informieren… ich weiss nur dass ich meine ersten 3 Monate in der Klinik verbracht habe, weil es meiner Mutter wohl nicht so gt ging nach der Entbindung… vielleicht liebe ich deshalb die Nacht, da waren die Neugeborenen meistens am schlafen..,., he he ich war ja da schon ein alter Hase…

    24. April 2009 um 03:48

  7. Sigrid

    Hab auch mal gehört, dass die Geburtsstunde Einfluss haben soll darauf, wann wir eher aktiv sind. Bei mir könnte das passen, ich bin abends geboren.

    24. April 2009 um 02:04

  8. Elke

    Genau das ist es auch bei mir, die wundervolle Stille – durch nichts in seinen Gedanken abgelenkt sein, ich geniesse es immer wieder…

    24. April 2009 um 01:49

  9. Sigrid

    Ja – und da ist es auch endlich nicht mehr so laut auf der Straße unter meinem Balkon und keine Sonne hält mich vom Sitzen in meinem Chefsessel ab… (-;

    23. April 2009 um 23:17

  10. Elke

    Schöner Spruch liebe Sigrid…Abends/Nachts erwache ich zu meiner Höchstform… wie heisst es so richtig;Der Herr gab es den Seinen im Schlaf :-)

    23. April 2009 um 23:08

  11. Sigrid

    Wat`n Stoff um diese Zeit, Elke…du bist ja noch schlimmer als ich, die nachts heimlich Hemingways Depechen liest (((-;Ich sach immer: "Wehe, wenn sie das Stühlchen im Plenum erklommen – schwupps, ist der Grips auch schon davon geschwommen und der menschliche Blick wird weichen dem raffgierigen Dollarzeichen".Schönen guten Abend da rüber*

    23. April 2009 um 22:56

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s