Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Ich möchte…

 

 

 

Ich möchte Weinen – aber man lässt mich nicht.

Ich möchte Lachen – aber man lässt mich nicht.

Ich möchte sterben – nicht mal das darf ich.

Ich habe Pflichten!!!

WAAAARUMMMMMM???

Kann ich nicht ich sein…

 

Liebe Grüße Elke

 
 
Advertisements

4 Antworten

  1. Gabi

    Liebe Elke….das was hier die Prema schreibt……….kann ich nur nochmal unterstreichen…denn ich denke genauso….nur ich hätte es so nicht in Worte fassen können…….alles nur erdenklich Liebe wünsche ich Dir liebe Elke und denke immer daran Du bist Du……umarme Dich ganz dolle

    29. Mai 2009 um 09:19

  2. Sternchen

    Ich lese Resignation, auch diesen Gedanken darfst Du haben , genauso wie Du du selbst sein mußt, las es Dir nicht absprechen , nichtmal für eine kleine Zeit, ES IST DEIN LEBEN….Liebe Elke die Kraft schöpfst Du auchaus Deiner persönlichen Freiheit….Deine Freundin Camina…

    29. Mai 2009 um 08:56

  3. sascha

    immer wenn Du denkst es geht nicht mehr,kommt von irgentwo ein Lichtlein her.

    29. Mai 2009 um 05:45

  4. Paramhansa

    Nein, Du möchtest nicht sterben.Nein, niemand kann Dir das Lachen verbieten.Nein, niemand kann Dir das Weinen verbieten.Es sind nicht die Pflichten, die Dir das Leben aufbürdet liebe Elke, sondern Du selbst;um nicht weinen zu müssen, um nicht sterben zu müssen, um lachen zu können aber es gibt nichts zu lachen! Nicht hier! Nicht so!Das ist nicht das Leben hier….! wir sind alle nur .cid\‘ s und http://www.s und http\‘ s und .com\’s hier.Das könnte der Grund sein, warum Du nicht Du sein kannst und nicht nur Du.Ich denke an eine Space Freundin, die den Computer und Space aufgegeben hat und sich um die Familie, den Kindern, sich selbst, dem Leben widmet, um den Hund kümmert, ihren Eltern, den Garten, ihre reale Freunde….! Ich weiß, Deine Kinder sind groß, auch wenn noch da, und Dein Mann arbeitet und Du kannst z.Z nicht aus dem Haus…aber Du hängst an Maschinen* und das freiwillig! Wenn ich in Deine Nähe wohnen würde, würde ich mit einem Rollstuhl kommen, Dich da reinsetzen und den ganzen Tag durch Parks und Einkaufstraßen spazieren mit Dir und Kaffee trinken gehen und Kuchen essen, im realen Cafe, Fotos machen, Vögel füttern, lachen und singen….! Nicht über Krankheiten reden, nicht über Therapien, nicht über Probleme und Sorgen. So ein Tag würde Dir mehr Antworten geben auf Deine Fragen über Dich selbst als jeder andere Mensch mit seinen Problemen geben bzw. Dich von Dir ablenken kann. So ein Tag ist viel mehr wert als viele virtuelle Tage, die doch nur Schein sind aber nicht das Sein. 3.00 Uhr Nachts (Morgens) habe ich nun mal nur diesen Gedanken :-) Wenn irgend etwas ist, was Dich kränkt oder mißverstanden werden kann, bitte lösche es einfach. Aber denke vorher darüber nach, bitte! Verlange auch mal etwas, bitte Andere mal um etwas statt anzubieten, ob Gespräch oder Hilfe oder…weiß nicht was…. Wer nicht kommt, war nie dein Freund gewesen. Liebe Grüße an Dich und eine Umarmung in Gedanken. Gute Nacht liebe Elke

    29. Mai 2009 um 03:04

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s