Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Aus gegebenen Anlass / Iran / Zensur / Gedanken…

 
 

 

 

Aus Anlass der Wahlen in Iran!

Mit Spannung habe ich die Wahlen in Iran verfolgt und gehofft, dass es freie und korrekte Wahlen würden. Alles deutete vor den Wahlen darauf hin. Freie Meinungsäußerungen, ausländische Berichterstattung erlaubt, keine „Aufpasser“ mit Gewehren im Anschlag die hinter den Wählern standen – also eine ganz normale freie Wahl. So dachten wohl viele von uns und erwarteten ein Kopf an Kopf Rennen und einen knappen Sieg für einen der beiden Kandidaten. Doch dann das Aufwachen: eine ganz klare Mehrheit, mehr noch fast eine 90% Bestätigung für die alte/neue  Regierung

Doch wo wohl keiner mit gerechnet hatte; Das Volk stand auf, schrie „Nein“, das kann nicht sein, so haben wir unsere Stimmen nicht verteilt und gingen auf die Straße um ihr Recht durchzusetzen. Ein mutiger oder vielleicht eher ein verzweifelter Aufstand des Iranischen Volkes begann. Die Menschen gingen auf die Straßen, es wurden mehr und mehr die erst mal friedlich demonstrierten und damit ihr Recht einforderten. Die Antwort; immer mehr Sicherheitskräfte wurden mobilisiert mit Waffen und Brutalität ausgerüstet gingen sie gegen das Volk vor. Die ausländische Presse wurde des Landes verwiesen, die eigenen Berichterstatter gestoppt, zensiert abgeschaltet.

Doch das Volk ließ sich nicht beirren, sie gingen weiter auf die Straßen wurden sogar mehr obwohl sie mit Gewalt niedergeknüppelt und beschossen wurden. Es wurde vor solchem Zusammenhalt des Volkes eingeräumt, dass in einigen wenigen Orten Stimmen falsch gezählt wurden. Auch die Erklärung wurde mitgeliefert; das Volk kann überall seine Stimme abgeben, sie haben nicht nur ein Wahlbezirk, und dadurch sei es zu kleinen Unstimmigkeiten gekommen, die aber in keinster Weise Bedeutung hätten und den Wahlausgang nicht beeinflusst hätten.

Nur durch mutige Menschen ist es uns noch möglich zu sehen was in Iran geschieht. Sie machen mit ihren Handys Bilder von Überfällen auf die Bevölkerung, von Menschen die während ihrer Demonstration gegen das Unrecht erschossen und niedergeknüppelt werden, und diese gelangen ins Internet oder zu ausländischen Medien und die ganze Welt ist entsetzt!

Das bekannteste Video der letzten Tage ist wohl das, wo eine junge Frau die mit ihrem Vater unter den Demonstranten stand, nichts weiter tat als präsent zu sein. Sie wurde heimtückisch aus großer Entfernung erschossen. Ihr Vater brach weinend neben ihr zusammen und rief verzweifelt; bleib bei mir, bitte bleib bei mir, doch seine verzweifelten Rufe konnte die junge Frau nicht mehr hören.

Ein Einzelschicksal, festgehalten durch einen mutigen Demonstranten und ins Ausland verschickt. Ein Einzelschicksal wie es wohl jeden Tag hunderte dort gibt. Unser Entsetzen ist groß unsere Trauer noch größer doch am größten ist unsere Wut dass es so etwas immer wieder gibt.  

 

Zensur
 
Nur immer frisch verboten,
nur immer konfisziert!
Und ging‘ es auch nach Noten,
ihr weckt doch nicht die Toten,
das Leben triumphiert!
 
Ihr traurigen Kapuzen,
ihr aller Wahrheit Feind,
ihr wollt den Adler stutzen,
die Sonne wollt ihr putzen,
weil sie zu hell euch scheint?!
 
Umsonst! Ihr könnt nicht hindern,
auch nicht das kleinste Wort!
Ihr könnt den Haß nicht mindern,
ihr könnt die Glut nicht lindern,
die grimmig euch verdorrt!
 
Gebt acht, die Stunden schleichen,
die Morgensonne strahlt:
Gebt acht, ich seh‘ ein Zeichen,
da werden noch mit Streichen
die Striche euch bezahlt!
 
So nährt ihr selbst die Flamme,
die selber euch verzehrt:
Schon knistert es am Stamme –
O daß euch Gott verdamme!
Ihr seid kein Mitleid wert.
Robert Eduard Prutz (1816-1872)

 

Herzliche Grüße Elke

 

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

Advertisements

28 Antworten

  1. Kerstin

    …@elke…ich bin nochmal hier und habe mir jetzt auch die anderen Kommentare genauer angesehen…ich kann jetzt nicht im Detail wiedergeben was jeder einzelne geschrieben hat…Prema machte den Anfang und fand es gut, dass sich die Menschen dort wehren, auf die Straße gehen – sprich für ihr "Recht" kämpfen…weiter sprach/schrieb sie über den Tod von Neda…naja…ich halte nichts von Mätryrern…ich will nicht sterben um zu leben..dann… wendet sich das Blatt und es wurde doch sehr politisch und es folgten Kommentare zum Kommentar…plötzlich ging es um Diktatur, Demokratie, Menschenrechte – keiner nahm mehr direkten Bezug auf deinen Eintrag….außer Sven, der zumindest meinte, das er sehr gut gechrieben ist u erkannte welch Ungerechtigkeiten unter dem Deckmantel einer Religion geschehen…wie dem auch sei…Sternchen Schnuppe hat sich ebenso Gedanken gemacht und es von einer anderen Seite betrachtet…letztlich sind wir uns aber in einem Punkt einig, das Ungerechtigkeiten aufgeklärt werden sollten……linde hat nicht ganz Unrecht…ein Tier ist wesentlich "intelligenter"…zumindest in diesen Punkten…denn ein Tier tut nichts was ihm nicht gut tut…es frisst weder zuviel, noch säuft es zuviel, legt sich freiwillig in die Sonne um gut auszusehen bzw. macht Diät nur weil es gerade trendy ist schlank zu sein….noch umgibt es sich mit Tieren, die ihm nicht gut tun… außerdem gibt es klare Regeln…diese nennt man Rangordnung….einer hat das sagen und wer sich nicht fügt – hat Pech… klare Ansage, oder nicht???…ok…nun kann man sicher ein Tier nicht mit einem Menschen vergleichen…trotzdem haben wir uns ja irgendwann eimal aus der Natur entwickelt und uns zu dem gemacht was wir jetzt sind…Sprache und Geist entwickelt, damit wir, wenn uns unser "Anführer" oder dessen Nase bzw. Ansichten nicht mehr passen, ihn einfach "vernichten" können….oder auch umgekehrt…uns der "Anführer" "vernichtet"…Fazit einer langen Rede ist der kurze Sinn: …der Mensch hat zwar Verstand, aber dort sind meist Zweifel, Bedenken und Sorgen abgespeichert, welche uns manch Gefühl verderben…bleibt die Frage: Warum lässt sich der Mensch z. Bsp. von seinem Verstand zu Handlungen, verleiten, nach denen es ihm dann schlechter geht als vorher?dies alles hat sicher nichts mit deinem Blog zu tun, aber es zeigt deutlich wie eine Diskussion ablaufen kann…so kommt man vom hundersten ins tausende…weil sich jeder einen Teil heraussucht, wozu er etwas sagen möchte… nun denn guats nächtle und ich denke ich werde hier auf deiner Seite ab und zu meine Meinung sagen…grüßle von mir zu dir…

    1. Juli 2009 um 01:19

  2. Elke

    Hallo Kerstin, wo bitte ist denn ein Unterschied zwischen Deinem Verständnis und meinem Verständnis in der Sache? Wir gehen doch prinzipiell konform – oder? Eigentlich hatte ich nicht vor mit diesem Blog zu Politisieren sondern meine ersten Gefühle ausdrücken, aber irgendwie kommt es nicht an, dass ich einfach nur meine Gefühle Kund tue. Ich habe einen Vergleich, ich habe die Zeilen von Betroffenen die ihrem Bruder geschrieben haben denn irgendwie kommt es immer durch, das war auch im 2. Weltkrieg um unsere Geschichte zu erwähnen schon so und wird immer so sein. Nein Kerstin, Du weisst ich bin genau wie Du kein Mensch, der sich einfach umdreht und Leute einfach stehen lässt, aber hier gibt es nichts zu deuteln, nicht in diesem Blog, nicht so, wie er gedacht war. Aber wie ich schon schrieb ich werde meinen Bekannten fragen und dann eventuell einen Diskussionsblog schreiben – im Moment kan ich nicht diskutieren darüber, weil ich mich noch nicht weiter informiert habe, weil (nochmal) ich hier nur meine ersten Gefühle ausdrücken wollte. Ich schätze Deine Kommentare immer sehr, genau wie Du mir gesagt hattest Du meine auch, weil wir nicht einfach nur bla bla schreiben, aber hier habe ich nicht politisiert und habe es auch nicht vor. Einen Blog mit Recherchen zu machen reizt mich, dann kann man diskutieren mit Leuten, die sich auch informiert haben und genauso ihre Quellen angeben wie ich es tun werde, aber das wäre ein anderer Blog und da könnte man dann auch diskutieren auf einer gut recherchierten Grundlage. Ich wünsche Dir noch einen schönen Restdienstag und bitte bleib mir als Kommentarpartner erhalten, denn Du schreibst wie gesagt nicht nur einfach bla bla bla….lg Elke

    30. Juni 2009 um 17:22

  3. Kerstin

    …@ elke….ich habe deinem Blog entnommen, dass du die Wahlen als nicht gerecht empfunden hast und es sehr wohl gut heißt, dass sich die Bevölkerung dagegen wehrt…weil sie augenscheinlich so nicht abgestimmt/gewählt haben… das du es unmeschlich findest, dass sie beschossen und niedergeknüppelt werden… das sind deine Gedanken und Gefühle dazu…oder habe ich etwas falsch gelesen???…so wurde es uns ja auch durch die Medien mitgeteilt – richtig?…Ich habe mich nur gefragt und in den Raum gestellt…ob es tatsächlich auch so sein könnte…vllt ist das Ergebnis falsch vllt aber auch nicht…wer weiß das schon so genau von uns (Menschen) hier…um dies herauszufinden… ob das Ergebnis tatsächlich verfälscht wurde – braucht man Insiderwissen…oder nicht??? oder hast du daneben gesessen, als die Stimmen gezählt wurden?… und dann wären wir beim informiertsein…natürlich hört/sieht man Nachrichten, liest die Zeitung, geht ins Internet usw usw …und was glauben wir, das was wir hören/sehen oder lesen…ist das wirklich so….vertraust du unserer Politik, unseren Politikern oder bildest du dir deine eigene Meinung…???Ich bin nicht über alles informiert…ich habe nur das was ich lese/höre/sehe…..und das ist die eine Seite…die andere Seite sind aber die tatsächlich "Betroffenen"…weißt wie ich meine… manchmal werden wir bewusst mit Informationen gefüttert, die uns aufregen sollen- damit wir von unseren eigenen Sorgen abgelenkt werden… wie auch immer… jeder hat seine Sichtweise und gottseidank ist das so… sonst wäre es ziemlich öde… …ich sehe in erster Linie das Gute im Menschen, vllt zu einfältig…aber solange ich keine schlechten Erfahrungen gemacht habe, vertraue ich einfach…und dann können mir 100 Leute erzählen Gabi oder Elke sind hinterhältig (das ist nur ein Beispiel – nicht falsch verstehen)…ich muss doch meine eigenen Erfahrungen machen und kann diese nicht von Erzählungen der "anderen" abhängig machen…wie gesagt…ich falle gern selbst auf die Fresse…ich bin gern Gast auf deiner Seite, aber ob alles tatsächlich so ist wie du schreibst, weißt letztlich auch nur du… und so geht es dir vllt mit mir…ich bin halt einfach der Meinung, bevor man eine Sache beurteilt, sollte man sich die andere zumindest anhören und im zweifelsfalle muss man sich eingestehen… überreagiert zu haben…was nicht schlimm ist, oder doch???… …in diesem Sinne dir noch eine schöne Zeit…grüßle von mir…

    30. Juni 2009 um 16:03

  4. Paramhansa

    Hallo Kerstin, Gabi, ElkeWie ich die liebe Elke kenne, geht es ihr mit dem Blog um Menschen, egal wo sie leben oder wie sie heißen, und dass sie in Freiheit, ohne Zensur und Unterdrückung leben, wählen, sich entscheiden dürfen. Dass ihnen keine Diktatur, die Entscheidung des Lebens/Glaubens/Handelns abnehmen darf. Ich persönlich wüsste nicht, was ich mir von dem Regime dort aufschwatzen lassen wollen würde, sie wären gerecht und demokratisch und die wahlen wären demokratisch vorangegangen. Es ist ja ganz offensichtlich, wenn tausende mit Plakaten auf die Straße gehen und fragen "Wo ist meine Stimme"? Und die ausländische Medien verboten werden, Iran abgeschirmt wird, englische Diplomaten verhaftet werden. Jetzt wollen sie die Stimmzettel vor laufender Kamera nochmal gezählt haben, mit dem gleichen Ergebnis. Somit haben wir beide Seiten gesehen und gehört und alles ist klar? Was wissen wir, von den Betrugsmöglichkeiten der Staatsoberhäupter, sie haben doch alles in der Hand. Wir haben aber Augen und Verstand und Intuition und wir wissen* dass Iran keine Diktatur will und die Frauen nach Gleichberechtigung schreien und Menschen ganz allgemein nach Freiheit und Demokratie. Wo also, sind die Stimmen geblieben?Liebe GrüßePS: Bilder sagen mehr als Wortehttp://www.pbase.com/masud/irans_disputed_election&page=1

    30. Juni 2009 um 14:54

  5. Elke

    Hallo Kerstin es geht nicht um gerecht oder ungerecht sondern nur um Recht und Unrecht und das kann man schon als sehr junger Mensch unterscheiden. Wenn ich ein Hintergrundblog schreiben wollte, würde ich Fakten suchen mich überall hineinknien um der Wahrheit(?) auf die Spur zu kommen. Dieser Blog hier ist mein Gedankenblog deshalb auch das Gedicht, was bei einer Reportage nichts zu suchen hat. Aber Du hast mich auf eine Idee gebracht. Ein sehr guter Bekannter von mir etwas älter als ich ist hier ein mehr oder weniger erfolgreicher Geschäftsmann. Seine gesamte Familie ist noch im Iran und er hat Kontakt mit seinem Bruder weiss also aus erster Hand was dort abgeht. Er schrieb mir eine lange Mail zu den Vorfällen. Ich werde Huschang mal fragen ob ich diese Mail in einem Blog veröffentlichen darf. Dann habt Ihr Fakten und Tatsachen die das iranische Volk betrifft. Nur in diesem Blog ging es doch gar nicht darumsondern um Recht und Unrecht und meine Gefühle und Gedanken…lg ElkeJa liebe Gabi, ich gehe auch davon, dass man sich erst informiert ehe man etwas sagt. Ich glaube das braucht man keinem anderen Menschen zu sagen. Mal sehen ob ich meinen Bekannten dazu kriege mit mir zusammen anhand der Mails seines Bruders und seiner Telefonate mit ihm einen Fachblog zu schreiben. Wobei ich auch noch Mails von Ihm und der Situation habe, als der Amerikaner den Iran unter Beschuss hatte, aber das alles ist ein anderes ein spezifisches Thema…drück Dich lieb Elke

    30. Juni 2009 um 11:40

  6. Gabi

    Also ich lese hier und wo anders nur immer das man hinterfragen soll und sich beide Seiten genau anschauen sollte.ABER HALLO ICH/WIR SIND KEINE KLEINKINDER. Natürlich habe ich mich informiert bevor ich oder sicher auch andere hier irgendwelche Kommentare abgegeben habe. Ich bin immer auf dem laufenden über unser Weltgeschehen und sehe immer beide Seiten sehr genau an.Fakt ist nur was verschiedene Personen daraus für sich interpretieren……und dabei können viele verschiedene Meinungen heraus kommen.

    30. Juni 2009 um 08:45

  7. Kerstin

    Hallo Elke…was ist gerecht was ist ungerecht?…Was für dich gerecht sein mag, kann für mich Unrecht sein…und umgekehrt…alles hat zwei Seiten…und in diesem Fall, den du hier bechreibst, sind wir ( wir heißt – Menschen, die nicht dort leben)auf Informationen über die Medien angewiesen…und wir wissen, dass nicht alles so sein muss wie es dargestellt wird…wir werden gefüttert und nehmen es auf, danach entscheiden wir was wir glauben, wem wir vertrauen…auch im 3. Reich (ohne dies zu verherrlichen) war nicht alles schlecht, das Mutterschutzgesetz stammt z. Bsp. aus dieser Zeit und der 1. mai als Feiertag auch, selbst in der DDR war nicht alles mies…das Menschen unterdrückt wurden, ermordert – nur weil sie anderen Glaubens waren (als ein Bsp. von vielen), eingesperrt und vernichtet wurden – als wären sie Vieh – ist das grausamste was es je gegeben hat…und doch hat es Menschen gegeben die sich dafür zur Verfügung gestellt haben…sie haben sich manipulieren lassen, haben jemanden ihr Vertrauen geschenkt…und dachten sie handeln "gerecht"…und warum, weil man ihnen ständig irgendetwas erzählt hat, was sie letztlich irgendwann geglaubt haben…gottseidank haben sich nicht alle zum Werkzeug eines "Kranken" machen lassen…Ich weiß nicht ob du dir den Blog von mir angesehen hast mit dem Titel "…es dauert nur 45min…" dort sieht man sehr eindrucksvoll was aus Menschen werden kann…niemand kommt als Mörder auf die Welt, aber mitunter werden sie dazu gemacht…ich will nichts entschuldigen, einfach nur zum Nachdenken anregen…weil der Mensch wirklich dazuneigt sich von äußeren Dingen beeinflussen zu lassen und jeder der anderer Meinung ist – als "störend" empfunden wird…nicht umsonst wurde gerade ein Nachrichtenstopp verhängt…die Gemüter sollen sich erstmal beruhigen…denn je mehr Ungerechtigkeit nach außen dringt, desto aufgewühlter werden wir hier…niemand von uns hier weiß, wie die Wahlen tatsächlich abgelaufen sind…wir haben lediglich die Information darüber, dass sie nicht richtig ablaufen sein soll…und das verdanken wir den Reportern vor Ort…Ich hoffe du weißt was ich damit meine…sicher wollen die Medien aufklären und auch warnen, aber wir wissen auch, das wir schon in unserem Handeln eingeschränkt sind, wenn wir nur einfach die Publikmachung von Kindesmissbrauch nehmen…unsere Kinder von heute können schon lange nicht mehr so ausgelassen spielen wie wir früher…weil es jeden Tag eine neue Schreckensmeldung gibt…wie gesagt…man muss davor warnen, aber vielleicht nicht ganz so offensiv…wenn du weißt was ich meine…man soll nichts verschweigen, aber es auch nicht im Detail zerreden……ich könnte noch viel mehr schreiben, aber das würde wahrcheinlich noch mehr verwirren…ich wünsche dir einen schönen Montag grüßle von mir zu dir…

    29. Juni 2009 um 15:11

  8. Paramhansa

    Hallo SternchenAus Iran kommen leider immer weniger Meldungen, auch ins Internet. Iran wird weitgehend isoliert. Über den Sinn des Lebens und Todes zu diskutieren, würde viele Bibliotheken füllen, ich kann Dich nur mal an Jesus erinnern;War sein Tod umsonst? Und für Menschen, die an Gott glauben und an Wiedergeburt, bedeutet der Tod eh etwas anderes aber auch das würde hier den Rahmen sprengen. Der Mensch ist erst ein Mensch geworden, wenn er für seine Ideale leben und gegebenfalls sterben kann, Beispiel Mahatma Gandhi. Wer den Tod fürchtet, bleibt zu Hause. Das Leben ist Risiko, auch der Tod hat seinen Sinn und seine Berechtigung, sonst gebe es ihn ja nicht. Der heilige Franziskus hat den Tod "der Bruder Tod" genannt.Die Angst davor ist Unwissenheit. Es bedeutet nicht, dass ich mir wünsche, dass irgendwer stirbt aber Nedas Tod hat viele Nedas geboren.Ich habe dazu ein Blog im Alice im Wunderland. Vielleicht sieht es aus westlicher Sicht wo keine Gefahr außer Unfall und Krebs und Altersschwäche drohen, alles anders aus. Anders würdest Du es sehen, müsstest Du im Iran leben. Ganz liebe Grüße

    29. Juni 2009 um 12:15

  9. Rosalinde

    @sternchenich habe die wahlen nicht mit denen in unserem land verglichen…sondern gesagt, dass man über bestimmte dinge auch in unserem land nachdenken muss….denn SOOO fangen dinge an…etwas einfach hinnehmen…ohne zu hinterfragen….

    28. Juni 2009 um 11:41

  10. Sternchen

    Die Proteste im Iran werden unterdrückt. Bei den Wahlergebnissen haben sich Unregelmäßigkeiten herausgestellt. Trotzdem wird die Wahl des neuen iranischen Präsidenten nicht wiederholt. Aber auch wenn mit Krampfhaft versucht wird, das alte Regime zu erhalten, wird es sich nicht lange halten können. Die brutale Art, mit der das demonstrierende Volk zurückgeschlagen, wird ist Menchenunwürdig!Ein Vergleich mit den Wahlen in unserem Land, liebe Linde, ist NICHT möglich!!!! Aber liebe Prema, ich glaube auch nicht, dass der Tod der Frau, wie der Tod vieler Demonstranten, irgendetwas auslöst. Meiner Meinung nach ist jeder Tod, der gewaltsam herbeigeführt wurde, sinnlos und überflüssig….Nur der jetzige Präsident garantiert den im Hintergrund wirkenden Ayathollas ihren Wirkungskreis und ihre Macht.Euch allen noch einen schönen Sonntag Gruß Sternchen.

    28. Juni 2009 um 11:14

  11. Paramhansa

    "Im Persischen bedeutet Neda "Stimme"Solche Bilder sind die subtilste Form der Geschichtsschreibung – gerade jetzt im Iran. Denn Stimmzettel können versteckt oder vernichtet werden, das Gesicht der jungen und in aller Stille schon beerdigten Frau aber bleibt. Es transportiert alles Leid und alle Ungerechtigkeit.Dieses Bild ist beim bösesten Willen nicht mehr aus der Welt zu schaffen. Auch darin liegt die Kraft der Ikone, ihre Dynamik und ihr Eigenleben – und vor allem die Gefahr für die Machthaber.Neda könnte zum Sinnbild einer Revolution im Iran erhoben werden. Dafür steht schon ihr Name: Im Persischen bedeutet Neda "Stimme""http://www.rp-online.de/public/article/politik/ausland/723917/Neda-Symbolfigur-der-Revolution.htmlFand ich sehr schön und möchte es auch mit Euch teilen. Ich habe nur einen sehr kleinen Teil kopiert.Einen schönen Sonntag an alle.

    28. Juni 2009 um 09:13

  12. Rosalinde

    wie hast du geschrieben?? "Hier geht es nicht um Waffen – hier geht es um die Wahlen im Iran und das Unrecht, das dort geschehen ist und weiter geschieht."es geht also nicht ums anregen zum hinterfragen … eigentlich schade!!! …und so kann ich mir jedes weitere wort sparen.einen schönen sonntag

    28. Juni 2009 um 07:11

  13. Elke

    Das hört sich an als wenn Du Dich angegriffen fühlst, das lag nicht in meiner Absicht. Ich bin immer gerne zu Diskussionen bereit ohne anderen meine Meinung aufzwingen zu wollen. Also wenn es falsch rübergekommen ist, war absolut nicht persönlich von mir gemeint.

    28. Juni 2009 um 03:34

  14. Rosalinde

    na hier ist wohl nichts mit hinterfragen.. …und das thema verfehlt????…na wenn du meinst…auch gut ….aber ist wohl ansichtssache

    28. Juni 2009 um 01:25

  15. Elke

    Liebe Linde, nur eins weil mir der Rest zu mühselig ist. Einen schönen Gruß an Deinen Mann, ich habe nicht geschrieben, dass ich persönlich eine Diktatur mitgemacht habe sondern wie die Deutschen in unserer jüngsten Geschichte, soviel zu richtig lesen und nachdenken. Und Ihr in den neuen Bundesländern, Ihr müßtet Euch doch noch mehr in die Geschichte hineinversetzen können, denn Ihr habt auch zu Lebzeiten für Eure Freiheit und für eine Demokratie gekämpft. Schon vergessen? Und noch eine Behauptung die mir nicht so recht in den Sinn will; Weil die Tiere Instinktmäßig töten sind sie intelligent? Uppps was sind dann Täter die aus irgendeinem niederen Instinkt heraus Verbrechen begehen – natürlich so wie Du es mir erklärst einfach nur intelligente Menschen und somit ihr Tun in Deinen Augen gerechtfertigt. Nein Linde, das kannst Du nicht wirklich gemeint haben und es hat Dich hier auch Niemand angegriffen, dass Du so unbedacht schreiben müßtest… Dein Kommentar hat das Thema des Blogs ganz einfach verfehlt würde mein Lehrer jetzt sagen. Hier geht es nicht um Waffen – hier geht es um die Wahlen im Iran und das Unrecht, das dort geschehen ist und weiter geschieht.Hallo WhiteHaven, werde mir sehr gerne Deinen Blogbeitrag ansehen, vielen Dank für Deinen Kommentar…Euch allen eine Gute Nacht

    28. Juni 2009 um 01:10

  16. Rosalinde

    @gabi …wo liest du etwas von dumm?? habe ich mit KEINER silbe geschrieben!!! wenn du so etwas aus meinen kommentaren heraus liest tut es mir leid…ich habe zum NACHDENKEN angeregt/anregen wollen…und zum hinterfragen..es freut mich dass du schon vor dem 1. schuljahr richtig lesen und nachdenken konntest….ich bin nicht einmal heute in meinem salomonischem alter so vermessen zu sagen , das ich stets alles richtig lese und über ALLES nachdenke…doch blogs wie diesen hier und die dazugehörigen kommis lese ich schon genau und denke auch darüber nach…..ansonsten würde ich keinen buchstaben daran verschwenden …

    28. Juni 2009 um 00:51

  17. WhiteHaven

    nun, mein Blogbeitrag hierzu: http://whitehaven01.spaces.live.com/blog/cns!5F6420EE601C6B21!4442.entryliebe GrüsseWhiteHaven

    27. Juni 2009 um 23:45

  18. Gabi

    @ Linde…willst Du damit sagen alle die hier ihre Kommis abgegeben haben dumm sind…und nur Du weißt was und wie in der Welt passiert. Ich hasse es vorgeworfen zu bekommen, ich würde nicht richtig lesen können…oder nicht richtig nachdenken….denn das konnte ich schon vor dem 1. Schuljahr….. Nicht wir sind es die nicht richtig lesen können sondern Du drückst Dich mehr als fragwürdig aus. Ich glaube es geht hier garnicht um diesen lesenswerten und wichtigen Blog sondern um eine andere Sache !!!! Natürlich kann und darf jeder seine Meinung frei vertreten und das ist ja auch das schöne, aber nicht jeder muß deine dann hinnehmen, jeder darf auch andere Meinungen dazu haben und auch äußern. Denn auch das ist Demokratie. Zu der Frage die Dein Mann stellte……vllt. kann er sich an Hitler erinnern……denn er war ein Diktator, ein grauenvoller Diktator!!!!Liebe Linde hier geht es nicht um die Terroristen, die mit Bomben um ihren Körper für ihre Sache morden und den Freitod wählen, sondern hier in diesen Blog geht es um Demonstranten die für Recht und Freiheit friedlich demonstrieren wollen und dann einfach erschossen werden und was ist daran verwerflich. Ich wünsche hier allen eine Gute Nacht ….Dir Linde natürlich auch

    27. Juni 2009 um 23:41

  19. Rosalinde

    liebe elke …*lächel* mein mann lässt fragen wo und wann du denn eine diktatur mitgemacht hast?? ist ihm ganz neu ,dass es im westen in jüngster zeit eine gab.er grübelt und fragt sich ob er in der geschichte etwas verpasst hat….ansonsten sollten alle RICHTIG lesen…ICH VERURTEILE GEWALTSAMES TÖTEN IN JEDER FORM.. aber der von prema "verherrlichte" märtyratum ist kein kampf ,sondern sinnloses sterben.hier könnte ich nun noch einiges nachdenkenswerte schreiben zb. waffenhandel und profit??!!und richtig ..tiere handeln nach instinkt und beweisen damit eine größere intelligenz als der denkende mensch…ansonsten würde er nicht handeln ,so wie er handelt. bei tieren geht es ums überleben und nicht um macht !!und zu den wahlen…da wird menschen ein betreuer zur seite gestellt und das eigene handeln im täglichen leben genommen ,weil sie nicht in der lage sind ENTSCHEIDUNGEN für ihr leben zu treffen , aber wählen dürfen sie …alle anderen waren mit meinen worten nicht gemeint.jeder soll wählen der mündig und im besitz seiner geistigen kräfte ist…denn ist man dies nicht ,darf man weder eine patientenverfügung noch ein testament verfassen…darüber mal nachgedacht???warum muss ich in einer demokratie mit einer wahlkabinenPFLICHT geschützt werden…weshalb ist meine stimme ungütig ,wenn ich die wahlkabine nicht benutze ?? in einer demokratie habe ich das recht öffentlich meine meinung zu sagen..warum nicht öffentlich zu wählen?? darüber mal nachgedacht ?? hier scheinen wenige wirklich NACHzudenken und gewisse dinge in frage zustellen…meine finger waren weder zu schnell…noch mein kopf zu langsam*lächel*…und was recht und unrecht ist…da sollten HIER ganz andere drüber nachdenken*lächel*eine schönen abend an alle :-)

    27. Juni 2009 um 22:25

  20. Elke

    Danke Gabi und Sven für Eure Kommentare. Politik ist immer ein schwieriges Thema, aber zwischen Recht und Unrecht sollte jeder mündige Bürger unterscheiden können. Meine Kinder auf jeden Fall kannten schon weit bevor sie in den Kinderhort kamen den Unterschied. Richtig Gabi, Tiere handeln nicht aus Intelligenz sondern aus Instinkt heraus – ob es nun um Futter oder Überleben geht.

    27. Juni 2009 um 18:58

  21. sven

    Elkes, dein Blog ist gut. Ich hatte ihn gleich nach deiner Veröffentlichung gelesen, nur nicht kommentiert. Es ist schon sehr merkwürdig, wenn es teilweise mehr Stimmen als Wahlberechtige gibt. Was hier mal wieder unter dem Deckmantel der Religion passiert, kann man nicht so hinnehmen und einfach so zur Tagesordnung übergehen.Was ich dann eben gelesen habe … na ja, Elke und Gabi, euren Kommentaren habe ich nichts hinzuzufügen. Vllt. waren bei Linde die Finger auf der Tastatur nur schneller als ihr Kopf. Kann ja mal passieren …. Ich halte es mit Winston Chruchill: "Die Demokratie ist keine gute Staatsform, aber mir fällt im Moment keine bessere ein!"

    27. Juni 2009 um 17:34

  22. Gabi

    Ich gebe hier Elke und Prema absolut Recht!!!!@Linde, Tiere sollen intelligenter sein als Menschen??? Sorry Linde….. Unglaublich und total menschenverachtliche Äußerung!!!! Die Menschen schreien dort auf, setzen ihr Leben aufs Spiel…für Gerechtigkeit und Demokratie….sie stehen dort ohne Waffen, aber werden mit Waffen bekämpft. Wo bitte sollen Tiere schlauer sein….Tiere denken nur an sich….der stärkere (z.B. Rudelführer) bekommt zuerst sein Futter und wenn es ein schwächeres Tier trotzdem versucht, wird es gnadenlos bekämpft oder jedoch sogar getötet.Sorry aber das mußte mal raus und auch was Elke hier sagt, Behinderte und ältere Menschen haben auch RECHTE……wie kämen wir dazu ihnen diese Rechte abzusprechen, nur weil sie nicht selber ihr Kreuzchen machen können??

    27. Juni 2009 um 13:57

  23. Elke

    Danke für Eure Kommentare. Hallo Linde, die Wahlkabinenpflicht ist doch keine Pflicht gegen den Wähler sondern zu seinem Schutz. Schau Dir doch mal folgende PDF an. Wahlkabinenpflicht – Zugang nur für eine Person, außer Hilfsperson wird hinzugezogen. Keine Beeinflussung der Wähler durch. Wahlvorstand …http://meitingen.com/0/D/I605637F-002.apd/WE_KoWa08.pdfJa wir haben freie und demokratische Wahlen hier in Deutschland! Willst Du Dir das Recht nehmen zu beurteilen, wer nur weil er nicht Schreiben oder Lesen kann, unmündig ist? Nein auch die Behinderten haben RECHTE und das ist gut so. Sie können eine Person ihres Vertrauen mit in die Wahlkabine nehmen und sich für die Partei stark machen, die auch ihre Rechte vertreten. Wo kämen wir hin, wenn wir nach gut Dünken Behinderte oder ältere Menschen bei einer Wahl ausschließen würden. DAS wäre undemokratisch. Jeder Mensch hat seinen Schwerpunkt nach dem er die Partei auswählt die für ihn das Beste anbietet.Was zum Beispiel ist mit Menschen wir mir, die aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Wahllokal gehen können? Für sie/uns gibt es die Möglichkeit der Briefwahl –aber, wer weiß denn schon wirklich, wer die Wahlunterlagen ausfüllt? Es gibt keine Garantie, aber soll man sie/mich deshalb, (weil vielleicht…) von den Wahlen ausschließen? Mit welchem Recht. Es gibt in jeder Demokratie Schwachpunkte, das bringt eine Demokratie mit sich. Die liegen aber sicher nicht am System sondern an dem einzelnen Charakter der wahlberechtigten Person!Was die Gewalt betrifft verurteile ich sie aufs Tiefste, aber nicht der Beschossene, oder der dem Gewalt angetan wird ist der Böse, sondern der Täter ist immer noch der zu Verurteilende.Wir, die Deutschen haben doch in unserer jüngsten Geschichte den Unterschied zwischen Diktatur und Demokratie erlebt. Wir haben daraus gelernt und wir haben für die Demokratie gekämpft, gekämpft für unsere freie Meinungsäußerung.Herzliche Grüße Elke

    27. Juni 2009 um 11:12

  24. Rosalinde

    wer das gewaltsamen sterben verteitigt unterstützt das gewaltsame töten…darüber sollte man sich auch im klaren sein.

    27. Juni 2009 um 07:38

  25. Rosalinde

    da sind tiere doch ein ganzes stück weit intelligenter als menschen, welche glauben gott zu sein.

    27. Juni 2009 um 07:32

  26. Paramhansa

    "Ich ziehe es vor, stehend zu sterben als kniend (kriechend) zu Leben" Che GuevaraGut dass es Menschen gab und gibt, die für unseren Frieden und Freiheit immer den Tod in Kauf genommen haben statt zu ducken und sich zu verkriechen. Das ist der einziger Tod, der einen Sinn hat. Außer, man sieht den Sinn des Lebens darin, mit 90 in einem Altersheim zu sterben.

    27. Juni 2009 um 06:31

  27. Rosalinde

    hallo elke ,wenn waffen auf menschen gerichtet werden ist dies ein verbrechen….aber davon mal abgesehen…gibt es denn überhaupt freie und ehrliche wahlen?? auch hier in deutschland gibt es diese meiner meinung nach nicht. wie vereinbart sich denn sonst das wort WAHKABINENPFLICHT im wahlgesetz mit demokratie? ist für mich nicht vereinbar….oder wie kann es sein ,das geistig behinderte ,welche weder lesen noch schreiben können zur wahl zugelassen werden…wer macht das kreuz, wenn sie jemand in die wahlkabine begleitet?? also sollten wir auch bei uns im eigenen land etwas genauer hinsehn , wenn wahlen sind……jeder gewaltsame tod ist sinnlos !! wie kann man so etwas als mensch von sich geben??? ist mir unverständllich …lg und einen schönen abend für dich elke wünscht dir linde

    26. Juni 2009 um 20:43

  28. Paramhansa

    Hallo ElkeJa, in Iran passiert was und das ist gut so, endlich! Nach dem Einzug vom Khomeni (wie schreibt man das überhaupt?) im Iran und als die Monarchie abgeschafft wurde, -was ja auch toll war aber nach Monarchie sollte eigentlich Demokratie einziehen, die Iraner hatten/haben auch wirklich einen harten Schicksal- ist Fundamentale "Religion" das mit Islam nichts mehr zu tun hatte, auch in den Nachbarsländern eingezogen und sogar finanziert, so auch in der Türkei. Nie vorher gab es in der Geschichte der Reublik Türkei eine Präsidentinfrau mit Kopftuch, aber jetzt. Und es war ein langer Weg für die Fundamentalisten, es sind finstere Tage.Ich erhoffe mir von Aufständen im Iran eine Rückbesinnung auf die 21. JH, das auch lange dauern wird aber die ganze Welt liegt im Wehen, keiner weiß, schwanger womit. Warten wir es ab und beten und hoffen Gutes. Auch Neda\‘ s Tod war nicht umsonst.Übrigens ist es nicht ihr Vater, der bei ihr steht und ihr "halte durch, bleib bei mir" ruft sondern ihr Musiklehrer, sagte der Freund von ihr aus, der mit ihr Heiratspläne machte. Sie war nicht unbeteiligt,, nicht zufällig dort, sie ging demonstrieren. Ihr Freund (ein Journalist) wollte ihr das ausreden aber sie ließ sich nichts einreden. Sie sagte "Ich will ja keinen Krieg, ich will nur Gerechtigkeit, selbst wenn eine Kugel mein Herz durchbohren sollte"Sie wurde am Herz und Lunge getroffen. Sie wird als Heldin in die Geschichte eingehen, als Freiheitskämpfer. Schöner Tod, besser als 70 Jahre sinnlos Leben, finde ich.Liebe Grüße

    26. Juni 2009 um 06:32

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s