Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Gefühlschaos… (KtgB)…

 

 
 Gefühlschaos

Die ganze Nacht war ich wie in den letzten Tagen so häufig, nicht in der Lage ein wenig Schlaf zu finden. Es macht mich nervös, fahrig und irgendwie emotionslos gegenüber Alles und Jedem vorne weg mir selber. Es ist kein schönes Gefühl, es bringt mich an die Grenzen meiner Selbstbeherrschung.

Es ist schwierig, das ist mir bewusst, für die Menschen in meinem Umfeld, denn sie wissen nicht wie sie zurzeit mit mir umgehen sollen, verstehen mich nicht, haben mich so noch nicht erlebt. Ich weiß es, es ist auch belastend für mich, aber ich kann nicht dagegen an – ich kenne mich so auch nicht und muss erst lernen damit umzugehen, mit mir umzugehen, meine Gefühle wieder in vernünftige Bahnen zu lenken – doch kann man Gefühle lenken? Sind es dann noch Gefühle? Ich glaube nicht. Man kann Gefühle unterdrücken, man kann Gefühle ausdrücken, aber man kann sie nicht lenken denke ich.

Gut es mag sein das man meint jemand zu hassen, aber das ist meines Erachtens kein Gefühl sondern hirngesteuertes Ablehnen einer Person die versucht einen in irgendeiner Form zu beschneiden. Da denke ich kann man gegen ansteuern, gegen arbeiten, um das Empfinden in irgendeine Art umzuwandeln um keinen Hass mehr zu empfinden. Man wird diese Person nie lieben, sie wird nie ein Freund sein, aber ein Mensch der einem einfach nicht wichtig ist, zumindest nicht so wichtig, als das man sich weitere Gedanken darum machen müsste.

Stundenlang könnte ich noch darüber schreiben, aber heute nicht mehr, denn ich würde mich verlieren in Emotionen die hier nichts zu suchen haben – vielleicht doch aber nicht jetzt!

by Elke/E.L.2009

 

Herzliche Grüße Elke

 

Zurück zur Hauptseite
(dort befindet sich auch die Blogliste des laufenden Monats)

Advertisements

6 Antworten

  1. Paramhansa

    Hallo liebe ElkeDie Gefühle beherrschen Dich, wenn Du sie nicht beherrschst. Man darf sich nicht mit seinen Gefühlen identifizieren: Zuhören, verstehen…ok aber dagegen ankämpfen, wenn sie zerstörerisch werden und nicht gut tun. Der Mensch ist seine Seele und nicht seine Empfindungen, er kann oft aus Egoismus, Sturheit, Verletztheit, Verliebtheit, Schmerz, Leid etc etc. empfinden aber sie sind oberflächlich und haben nicht unbedingt WAHR zu sein. Wie oft hatte ich "das Gefühl" das sich als falsch, voreilig herausgestellt hat. Weil wir eine Ansammlung aus Erfahrungen bestehen und darauf reagieren (mit Gefühlen) wenn wir ähnliches, schon längst vergessenes wieder erleben.Ich mag z.B Menschen mit schmalem Mund-kleines Gesicht nicht, lehne sie gleich ab und weiß genau, da muss eine schlechte Erfahrung von früher, mit solch einer Person sein, dass ich aus meinem Gedechtnis hole, wenn ich solch einem Menschen begegne aber das ist auch gut so, denn nur dann kann ich verstehen, dass es ein falsches Gefühl ist, nicht klammern und schon gar nicht überbewerten. Sollte nur ein Beispiel sein, dass Gefühle nichts anderes als für Erfahrungen stehen.Lass Dich nicht in diese Falle hineinfallen, wer weiß, vielleicht kommst Du aus dem Chaos nicht mehr raus. Schwer was zu sagen, wenn man nicht weiß, worum es geht aber Du bist eine weise Frau und weißt auch, dass Gefühle nicht nur rosarot sondern auch hässlich sein können. Du musst nichts annehmen, was Dir nicht gefällt, Du bist nicht Dein Gefühl.Noch ein Tipp: gefühle sind auch oft Reflektionen-Spiegelungen auf unsere Umwelt. Schau Dich um und überleg es Dir, wem es gerade so gehen könnte wie Dir??? Vielleicht spiegelt Dein geist nur eine Person, seine Gedanken/Gefühle. Identifiziere Dich nicht mit ihnen. Gehe ein Schritt zurück und schau sie an, gehören sie überhaupt Dir??? Mit Abstand, wird oft alles viel klarer. Liebe Grüße

    9. Juli 2009 um 15:02

  2. Elke

    Ach Camia, fällt mir gerade so ein, kann es sein, dass ich heute einem Finger begegnet bin, der gar nicht in mein Umfeld gehört… lach… lieben Gruß an den schlimmen Finger :-)

    9. Juli 2009 um 01:11

  3. Elke

    Liebe Kerstin und lieber Toni. ich denke Ihr habt mich falsch verstanden oder ich mich falsch ausgedrückt. Ich kann ncht deshalb nicht schlafen, weil ich mir Gedanken um irgendetwas oder Irgendjemand mache, sondern ich mache mir Gedanken weil ich nicht schlafen kann. Seit ich in der Klinik so direkt von 18 Medikamenten auf 4 bzw. 5 heruntergesetzt wurde, streikt mein Körper, bringt mich dazu nicht wirklich schlafen zu konnen und dann kommen erst die Gedanken – nicht anders herum. Ich denke mal, wenn man nicht in der Lage ist oder war, ist es sehr schwer sich hineinzuversetzen wie es mir im Moment geht. Das hat mit Nichts und Niemand zu tun, nur mit meinem Körper der die Medis wiederhaben möchte. Es ist so wie bei einem Alkoholkranken, der auf einmal nicht mehr trinkt. Der Körper und der Geist streikt!!! Da muss man (ich) durch und diese Strecke durchlebe ich zurzeit. Es ist nicht einfach, aber es ist machbar. Ich versuche es und es klappt einigermaßen gut, aber trotzdem habe ich meine Gedanken und die gebe ich frei für alle, weil ich denke es hilft nicht nur mir, sondern macht anderen Mut sich auch zu äußern. Nicht unbedingt hier im Net, das braucht es nicht, es reicht sich selber darüber klar zu werden, dass man es mal aussprechen muss. Ich biin offen und scheue mich ncht meine schwache Seite zu zeigen, aber so viele gibt es die es sich nicht trauen (auch privat nicht) und das lässt sie nie frei werden…lieben Dank für Eure Kommentare und eine schöne Restwoche… liebe Grüße ElkeLiebe Camina, wir haben heute gesprochen, und Du weisst genau wie und was ich meine… Knuddel Dich ganz lieb… wir hören wieder voneinander gell :-) drück Dich lieb,,,

    9. Juli 2009 um 01:06

  4. Sternchen

    Liebes quäle Dich nicht, es ist völlig wurscht was irgendwer denkt, Du mußt wieder zu Dir finden…Ich wünsche Dir eine erholsame Nacht… Nehme Dich in den Arm…Sternchen..

    8. Juli 2009 um 23:37

  5. Knuddel

    guten abend Elke, QKerstin hat das wundervoll u. ausdruckstark geschrieben dem ich mich voll und ganz anschließen möchte. Mach Dein Ding und gut iss. Wir kennen Dich und können Dir alles verzeihen egal wie Du Dich zur Zeit benimmst od. es rüber kommt.Denke an das positive und lasse allen Ballast hienter Dir, so habe ich es auch gemacht und habe allen verziehen die mir schlechtes angetan haben. Seit dem bin ich wieder ein anderer Mensch geworden und habe keinen Hass mehr in mir und ich habe meine innere Ruhe wieder gefunden.gglg. Toni

    8. Juli 2009 um 22:38

  6. Kerstin

    Hallo Elke…was unterdrücken – warum – ???…alles was unausgesprochen bleibt, was nicht "erledigt" ist, holt uns irgendwann ein…das heißt nicht, das man ständig alles "aufwärmen" sollte…aber…alles grübeln und denken hilft nicht… auf einige Fragen gibt es keine Antworten… und es ist mühseelig darüber nachzudenken… ich weiß nicht was dir schlaflose Nächte bereitet, aber wenn es dich nicht schlafen lässt – mach dir Luft… es nützt ja nichts wenn du nächtelang wach liegst, grübelst und zu keinem Ende kommst…und es bringt auch nichts, wenn dein näheres Umfeld "leiden" muss – weil dich irgendetwas stört… ich sag mir immer ein Gewitter reinigt die Luft… wer dich kennt wird es verstehen…..nicht jder Tag ist gleich und es scheint auch nicht immer die Sonne…alles kommt wie es kommen muss… ist so…lenke deine Gedanken und so blöd wie es klingen mag – und ich schrieb es schon mal… jeder ist seines Glückes Schmied… was dem einem sein Leid – ist dem anderen Freud… Auge um Auge/Zahn um Zahn zurückbleiben zahnlose Blinde… egal…wie du sagst, manche haben es nicht verdient das man auch nur ein Wort über sie verliert, also denke auch nicht über sie nach…in diesem Sinne – eine geruhsame Nacht…viele Grüße Kerstin…

    8. Juli 2009 um 22:18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s