Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Oberfinanzdirektion – Verwendung von Nadelbäumen…

 

 

Image Hosted by ImageShack.us

Image Hosted by ImageShack.us

…nun ja, dann kann ja nichts mehr schief gehen – oder :-)

 

ich wünsche Euch liebe Freunde und Besucher

einen schönen Wochenausklang…

herzliche Grüße Elke

Zurück zur Hauptseite

Advertisements

3 Antworten

  1. sascha

    …es geht auch noch konkreter:"DienstweihnachtsbäumInnen-Erlass – 2004" für Pfarrämter, Kirchen- und Dekanatssynodalvorstände und Regionalverwaltungen in der Landeskirche Abschnitt 1: Aufstellen von WeihnachtsbäumInnen: DienstweihnachtsbäumInnen dürfen nur von sachkundigem Personal nach Anweisung der oder des unmittelbaren Vorgesetzten aufgestellt werden. Diese/r hat darauf zu achten, dass: a) der/die DwBm (Dienstweihnachtsbaum/in) mit seinem/ihrem unteren, der Spitze entgegengesetzten Ende, in einen zur Aufnahme von BäumInnenenden geeigneten Halter eingebracht und befestigt wird (Der maximale Drehdruck darf 3,773491 Bar nicht überschreiten!). b) der/die DwBm in der Haltevorrichtung derart verkeilt wird, dass er senkrecht steht. c) im Umfallbereich des/der DwBm keine zerbrechlichen oder durch umfallende DwBm in ihrer Funktion zu beeinträchtigenden Anlagen wie Anrufbeantworter oder Dienstpostzerreißwölfe vorhanden sind. d) im Tropfbereich der „Kerzen“ (Erklärung unten) keine Stammbücher von GemeindegliederInnen, Weihnachtsbotschaften des Kirchenpräsidenten oder des/der PröpstIn, sowie Haushaltspläne und Sachbücher von Dekanaten oder Kirchengemeinden gelagert werden. Abschnitt 2: Behandeln der Beleuchtung: Die DwBm sind mit weihnachtlichem Behang nach Maßgabe des/der DienststellenleiterIn zu versehen, deshalb ist über Geschmack hier nicht zu streiten. Weihnachtsbaumbeleuchtung, deren Leuchtwirkung auf dem Verbrennen eines Brennstoffes mit Flammenwirkung beruht – sog. Kerzen – dürfen nur Verwendung finden, wenn: a) die Bediensteten über die Gefahren von Feuersbrünsten hinreichend informiert sind. b) während der Brennzeit der Beleuchtungskörper ein/e in der Feuerbekämpfung unterwiesene/r Bedienstete/r mit Feuerlöscher (Schaumlöscher DIN 5937569334452) bereitsteht und c) alle bei der späteren Weihnachtsfeier Anwesenden im Hersagen des Vaterunsers, bzw. über den Ort der Anbringung eines Herrengebetsblatts im Dienstraum unterrichtet wurden. Zum Absingen von Weihnachtsliedern stellen sich die fröhlich, aber nicht ausgelassen Feiernden unter Anleitung des/der Dienststellenleiters/in ganz zwangslos nach Taufdatum geordnet um den DwBm auf. Falls – was in diesem Jahr und in aller Zukunft eher unwahrscheinlich sein dürfte – Weihnachtsgeschenke vorhanden sein sollten, können diese bei dieser Gelegenheit durch den/die Vorgesetzte in Gestalt eines/r Weihnachtsmannes/frau an die Untergebenen verteilt werden. Zwar ist bei einer solchen Gelegenheit das Besprechen des Ablaufs bevorstehender Gottesdienste mit Küster/In oder OrganistIn, geschwundener Fusionsneigung von bisher unvereinigten Dekanaten oder unerledigter Haushaltsplan-Verfügungen aus dem zu Ende gehenden Rechnungsjahr nicht unbedingt gefordert, jedoch scheint es angebracht, die allgemeine Anwesenheit des Dienstpersonals auch für die Abwicklung der Dienstgeschäfte zu nutzen. Zu diesem Behufe sind alle im Mund befindliche Plätzchen vorher zu schlucken, Glühweingläser abzustellen und umlaufende Petitionen an die Kirchenleitung hinter dem Rücken zu verbergen. Wir bitten, vorgenannte Richtlinien in geeigneter Weise – also im Schaukasten, durch Veröffentlichung im Intranet oder in Rundbriefen – in Ihrem Zuständigkeitsbereich bekanntzugeben.Quelle: http://www.predigt-eichendorf.de/Texte/Kramskrims/Dienstweihnachtsbaumkirchlich.doc

    11. Dezember 2009 um 15:16

  2. Tina

    Die haben wohl zuviel Zeit ;-))

    11. Dezember 2009 um 12:25

  3. Peter

    ???????????????????????????? Die Spinnen die Beamten :-)

    11. Dezember 2009 um 12:06

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s