Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Der Unterschied und meine Gedanken darüber…

 

 

Image Hosted by ImageShack.us

 

Unterschiede und meine Gedanken dazu…

Es gab mal Zeiten, da las meine Mutter bzw. erzählte meine Mutter mir die Geschichte der 10 kleinen Negerlein (vor). Eine Geschichte die mit dem Struwwelpeter, Hans guck in die Luft oder auch dem Suppenkasper in einem Buch stand. Wir haben nichts Böses darin gesehen – weil Kinder eigentlich von Natur aus ohne Vorurteile sind. Wir mochten auch gerne Negerküsse und waren glücklich wenn wir 10 Pfennig bekamen um uns nach der Schule einen solchen an dem kleinen Kiosk gleich neben der Bushaltestelle holen zu können, ohne dass wir etwas Rassistisches im Sinn hatten oder gar damit verbanden schwarzhäutige Menschen zu verspeisen. Wir kannten keine Unterschiede zwischen schwarz oder weiß – außer der Farbe der Haut, was für uns als Kinder aber ohne Bedeutung war – es waren einfach nur Menschen. Nun sind wir anpassungsfähig und daraus resultierend haben wir eben einige Sachen umbenannt. Dabei ist mir mal so durch den Kopf gegangen wenn man anstelle „ein Schwarzer“ zu sagen, was ja heute durchaus üblich ist „Brauner“ sagt, weil der gemeinte Mensch eben nicht ganz dunkelhäutig ist sondern eher eine etwas hellere braune Hautfarbe hat. Meinen wir es dann abwertend in Verbindung bringend mit einem Pferd oder gar rassistisch weil ein Brauner ja gleichzusetzen mit einem Nazi bedeuten könnte(?). Gut ist jetzt vielleicht nicht ganz realistisch, denn man sollte wohl eher sagen ein Dunkelhäutiger oder ein Schwarzhäutiger, aber in angeregten Unterhaltungen lässt man manchmal unbewusst das (-häutiger) weg, das ist Fakt. Was ich auch kaum glauben kann ist, dass sich ein dunkelhäutiger Mitmensch als erster Gedanken um dieses Thema gemacht hat, sondern eher von „Bleichgesichtern“ in den Raum gestellt wurde, weil sie ein, meiner Meinung nach,  übertriebenen Gleichsetzungssinn hatten. Es wurde erst zu einem Thema, nachdem das „Bleichgesicht“ oder der Hellhäutige es zum Thema machte. Als Kind oder auch heute als ein Mensch, der den größten Teil seines Lebens hinter sich gebracht hat, kann ich nur sagen dass, egal wie man einen farbigen Mitmenschen nennt meine Achtung gleich groß für diesen Menschen ist, das hat absolut nichts mit der Hautfarbe zu tun oder wie er genannt wird. Ein Mensch macht sich nicht an der Hautfarbe sondern an seinem Herzen aus und das denke ich ist das Wichtige das man erkennen, begreifen und leben muss.  In meinem früheren Bekanntenkreis hatte ich einen sehr dunkelhäutigen Freund mit dem wir uns öfters mal in einer Gaststätte trafen und sehr schöne und lustige Stunden verbrachten. Wo er auftauchte war Stimmung und immer wenn wir ihn mit seinem Namen ansprachen meinte er; ‚nennt mich doch Schneeball‘ und strahlte dabei übers ganze Gesicht und wir lachten mit ihm – es gab keine unnötigen Diskussionen über das Thema. Eigentlich denke ich sollte man jeden Menschen egal welcher Hautfarbe individuell so anreden wie er es möchte. Wie sagt man so schön; ‚Alle Menschen sind gleich, nur einige etwas gleicher‘, aber da geht es sicher nur um Äußerlichkeiten und das ist gut so. Ich wollte nicht wirklich einen Menschen kennen der genau so wäre wie ich, ob im Denken oder aber im Aussehen. Erst der Unterschied macht uns interessant, wenn man ihn denn richtig lebt ohne einen anderen zu verletzen, ob seelisch oder körperlich, und das gilt wieder für alle, da setzt die Gleichheit wieder ein, die in unserer Gesellschaft zählen sollte, lasst uns mehr so denken wie es Kinder tun – sie machen keinen Unterschied…

Image Hosted by ImageShack.us

 

in diesem Sinne wünsche ich allen Menschen egal welcher Hautfarbe, Rasse oder Glaubensrichtung eine schöne und friedvolle Weihnachtswoche… 

Herzliche Grüße Elke 

   

Zurück zur Hauptseite

Advertisements

6 Antworten

  1. Böser

    Ein schöner Weihnachtsblog, liebe Elke, dem ich – weils so schön paßt – noch ein paar Zeilen aus John Lennons "Happy Xmas" hinzufügen möchte:" … And so happy XmasFor black and for whiteFor yellow and red onesLet’s stop all the fight …"(Ich denke mal, das Copyright hierzu liegt immer noch bei John Lennon bzw. dessen Rechtsnachfolgern)Ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutschwünscht Dir, liebe Elke,der böse Wolf

    18. Dezember 2009 um 17:33

  2. Pierre

    Liebe Elke,hier mit Deinem Blog, hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Schade nur, das die (unsere Gesellschaft) immer noch im sogenannten "in bestimmte Schubladen ablegen" denkt, manchmal sogar so handelt. Wünsche Dir und Deiner Familie auch eine friedvolle Weihnachtswoche. Liebe Grüße Pierre

    17. Dezember 2009 um 16:45

  3. raphaela

    hallo rkrwie geht es dir?ein wunderschöner blog – leider brauchen menschen für alles eine benennung – damit unterschiede gravierender sind – rasse soll nicht auf menschen stimmig sein – da muss ich sagen – was hebt den menschen so empor – dass er rasse nur zu tieren und pflanzen sagen darf? – aber das mal nebenbeiund ja wir sind alle gleich – egal welche hautfarbe – es kommt auf die energie an wie man seinem gegenüber begegnet – und nicht auf die wortwahl oder ausdrucksweise – nicht jeder mensch ist wortgewandt – und sagt in einem moment mal den falschen ausdruck – dann ist er ja auch nicht gleich als lieblos und rassistisch darzustellen – oder?wir sollten wohl mehr fühlen als um worte ringen – liebevoller miteinander leben – als katalogisieren – also das ist meine meinung -natürlich gibt es wiederum da widersachen die sagen – ja sag mal spinnst du?egal – jeder hat den freien willen – sein leben so zu gestalten wie er es gerne möchte – und jeder hat das recht – gleichwertig behandelt zu werden – ob schwarz – rot – gelb – oder weiss – wobei ich sagen muss – am komischten ist doch wohl die weisse gattung – denn die legt sich in die sonne -damit sie braun – brauner – fast schwarz werden – weil das ja gleich besser aussieht – lach – wenn wir zwei zu den indianern gehen würden – würden sie uns bleichgesichter nennen – greenhorns – und wer weiss noch was – und sie hätten recht – gelle? drück dich ganz dolle und wünsch dir noch eine harmonische adventwoche

    16. Dezember 2009 um 14:54

  4. Andrea

    Liebe Elke,das Wort Rasse finde ich zu deinen Gedanken oben nicht besonders passend, sag doch lieber allen Menschen egal welcher Herkunft :)Rasse ist im Bezug auf den Menschen nicht korrekt und sollte auch nicht mehr verwendet werden, es gibt dazu etliche Seiten im Netz.Es gibt genetisch gesehen helle und dunkle Haut nur weil es etwas mit der Strahlung der Sonne an dem Ort wo der jeweilige Mensch lebt zu tun hat.Dunkle Haut ist als Schutz vor zu starker Sonnenstrahlung da und die helle um an Sonnenarmen Orten genug Licht aufnehmen zu können damit der Körper Vitamin D bilden kann.Wenn der Mensch von heute an nur noch an Orten mit starker Sonnenstrahlung lebt, dann werden spätere Generationen immer dunkler werden.Alle Menschen sind schwarz egal wie er von aussen aussieht :)wünsche dir eine schöne WeihnachtszeitLG Andrea

    16. Dezember 2009 um 09:45

  5. Ewa-Janina

    Liebe Elke , ich verbinde ,wie du , für allen menschen auf Unserer Erden ::friedvolle Weihnachten .GLG von Ewa

    16. Dezember 2009 um 08:26

  6. ♥Roland

    Liebe Elke das wünsche ich Dir und allen anderen auch Gruß Rolandsollten viele mal drüber nachdenken

    15. Dezember 2009 um 18:22

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s