Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Nun ist das Licht im Steigen…

 
 

 

Image Hosted by ImageShack.us

 

 Nun ist das Licht im Steigen,
Es geht ins neue Jahr.
Laß deinen Muth nicht neigen,
Es bleibt nicht, wie es war.
So schwer zu sein, ist eigen
Im Anfang immerdar,
Am Ende wird sich’s zeigen,
Wozu das Ganze war.
Nicht zage gleich dem Feigen
Und klag‘ in der Gefahr!
Schwing auf zum Sonnenreigen
Dich schweigend wie der Aar!
Und wenn du kannst nicht schweigen,
So klage schön und klar!
Friedrich Rückert
 

 

Ein erstmal nur wunderschönes Gedicht, aber es gibt auch meine Gefühle wieder. Ich gehe mit gemischten Gefühlen, aber hoffe dass meine wirklichen Freunde weiterhin Freunde bleiben…

 

Herzliche Grüße Elke

 

 
 

Zurück zur Hauptseite

Advertisements

7 Antworten

  1. F

    wir telefonieren, versprochen….lg

    13. Januar 2010 um 12:30

  2. Pierre

    Liebe Elke,lass Dich einfach mal drücken!Liebe Grüße Pierre

    7. Januar 2010 um 12:17

  3. Elke

    Lieber Sven, ja Freunde bleiben Freunde und wer ein wahrer Freundist erkennt man schon schnell, das andere sind halt Kontakte, auchmanche sehr liebe und manche die einfach durch die Kontaktlisteschneller auf die Seite kommen möchten, aber ist ja auch etwaspositives, gell :-(oh Peterle, Peterle, sehr schöne Zeilen, ich bin gerührt und weissin der tat wie sie gemeint sind, wir verlieren uns siche nicht aus denAugen schon alleine wegen dem Bowlen :-)danke Klaus ich drücke Dich auch und wir hören oder lesen voneinander…liebe Dani, Du hast doch gar keine Zeit mit zu kommen :-) regel erst malDein Ding und dann opfern wir nochmal Deinen Akku, gell :-)Danke Euch wir bleiben in Verbindung, versprochen…lieben Gruß Eure Elke

    6. Januar 2010 um 21:48

  4. DANI´s

    Wohin willst du gehn ? Wen dann kommen wir mit oder nach ! Das Jahr hat begonnen und gemeinsam werden wir es auch Erleben ! Ich drück dich ganz Lieb . Glg Dani

    5. Januar 2010 um 20:47

  5. Wolken

    Ich drücke dich einfach mal !!

    5. Januar 2010 um 04:58

  6. Peter

    Du weißt doch,ich bin immer und überall !!Nach fast 2 Jahren,soll ich deiner Seit den Tod beklagen?Nie und Nimmer wird mein Mund das Sagen !Denn wer könnte es denn wagenDir was Schlechtes oder Bosheit nachzusagenAuferstehen wie der Phönix aus der Aschewirst du wieder in alter Klasse !!Liebe Elke,das ist von mir und in einer Minute entstanden,lachKein grosses aber von Herzen kommendes GESCHREIBSEL,Gell :-)Du weißt was ich meine!Dein SpacesfreundPeterPS:Von Mütze natürlich auch!

    4. Januar 2010 um 21:57

  7. sven

    ach meine liebe Elke, Gefühle – sie nicht zu deckeln sondern auch zu äußern, ist doch nicht mehr als menschlich – nur manche haben nicht den Mut (oder wie man es nennen mag) dazu. Und Freunde sind Freunde und werden es immer bleiben – egal was passiert. Nur glaubt man vllt. manchmal Freunde zu haben, die keine sind. Es gibt immer Punkte, wo sich die Spreu vom Weizen trennt. Viele liebe Grüße, Kopf hoch und munter bleiben … bis denne, sagt dir der "Sven"

    4. Januar 2010 um 21:19

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s