Tränen und Glück finden sich in der Stille…

Advertisements

12 Antworten

  1. Ich glaube, man kann schon versuchen, die Vorweihnachtszeit nicht so stressig zu machen, übrigens eine lustige Art der DArstellung, danke, eine gute Woche für dich, KLaus

    13. Dezember 2011 um 13:10

    • Ja Klaus kann man und sollte man auch tun, denn Stress haben wir noch genug, wenn wir nach den Feiertagen die Geschenke umtauschen müssen :-)

      herzlich Elke

      13. Dezember 2011 um 13:54

  2. Also ich habe Tränen gelacht, mein Dank an Dich !!!

    Ja, ja, immer diese Verstellung und Heuchelei!
    Ich würde auch viel lieber bei der Wahrheit bleiben, aber dann kommt man nicht weit (wie man mal wieder an zu Gutenberg sieht).

    Dir noch eine zauberhafte Nacht und einen
    ganz lieben Gruß

    Jochen!

    12. Dezember 2011 um 23:33

    • Bei Gutenberg bin ich mir nicht so sicher er hat ja jetzt ein Buch gesschrieben (oder doch schreiben lassen:-)) und will anders als er es immer behauptete wieder in die Politik. Schön Makaber finde ich, dass er jetzt Bewacher des Internets werden soll – he he, da kennt er sich ja wohl gut aus. Ach ja und nicht zu vergessen aus Amerika hat er wissen lassen er würde seine Doktorarbeit jetzt doch noch selber schreiben, mal kurz überlegen mhhh? hat er denn jetzt mehr Zeit, nö nich wirklich!

      lieben Gruß zurück an Dich

      13. Dezember 2011 um 13:53

  3. Eigentlich war Weihnachten immer etwas sehr schönes für mich, doch
    gerade vor dem Fest häufen sich die Unglücksmeldungen dermassen das die rechte Stimmung nicht aufkommen will… vielleicht das Nächste? mal sehen liebe Grüße Sternchen..

    11. Dezember 2011 um 10:57

    • Liebe Camina,

      das war aber schon immer so, solange ich zurückdenken kann, auch schon während meiner Kindheit. Nur heute hören wir mehr davon durch die Medien. Es sind zu dieser Jahreszeit einmal mehr Menschen unterwegs, dann kommt das Wetter hinzu und nicht zuletzt die Einsamkeit vieler Menschen, die sie in Depressionen hineintreibt. Auch sehr kranke Menschen sind zu dieser Jahreszeit geschwächter und können sich nicht mehr genug gegen so manchen Infekt oder Virus wehren. Aber wir werden ja auch entschädigt wenn wir dann HeiligAbend oder an den Weihnachtstagen in die freudigen Augen unserer Lieben schauen können und vor allen Dingen sie mal alle wiedersehen… Noch mal mein Mitgefühl an Dich, Du weißt warum und danke für die Sterbehilfe :-) sind am Samstag angekommen…

      herzlich Elke

      11. Dezember 2011 um 11:09

  4. Liebe Elke,

    da ist mir die herkömmliche Art Weihnachten zu feiern doch lieber.

    Auch Dir einen schönen 3. Adventssonntag.

    Liebe Grüße
    Harald

    11. Dezember 2011 um 09:03

    • Lieber Harald mir auch, mir auch, aber man sollte denke ich auch Weihanchten immer noch ein Plätzchen übrig haben im Herzen für den Humor, wenn es manchmal auch Sinn-freie Texte sind. Humor und Weihnachtszeit sind doch irgendwo gleich, sie sollen uns erfreuen…

      herzlich Elke

      11. Dezember 2011 um 09:11

      • Es war nicht so gemeint, dass ich über den Blog nicht gelacht habe. :-)

        13. Dezember 2011 um 13:22

        • Lieber Harald, das hatte ich so aber auch nicht aufgefasst – also keinen Stress machen gell :-)

          13. Dezember 2011 um 13:56

  5. Ich arbeite im Einzelhandel. Muss ich noch was sagen ?
    Wünsche dir auch einben schönen 3. Advent
    LG Petra

    10. Dezember 2011 um 20:45

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s